ACB Austria lockte zur MMA Gala mit Top-Athleten

FIGHTNIGHT

ACB Austria lockte zur MMA Gala mit Top-Athleten

238
Die Österreichische Prominenz wie Edi Finger jun, HC Haas oder Christian Wolf fieberten mit und drückten den Kämpfern die Daumen. (FOTO: Michael Lehner)

Samstagabend stand alles im Zeichen von MMA. Denn bereits zum zweiten Mal kam der russische Promoter Absolute Championship Berkut (ACB) im Rahmen seiner Europatournee nach Wien und zeigte sich für spannende Kämpfe mit Profis aus über 15 Nationen verantwortlich.

Den Hauptkampf bestritten Austro-Tschetschene Arbi „Monster“ Agujev und der Engländer Andy „Lion`s Paw“ Devent. Schon in der ersten Runde nach nur 21 Sekunden holte sich Arbi Agujev den Sieg durch KO.

LESEN SIE AUCH: Wiener MMA-Hoffnung Aleksandar Rakić unterzeichnet UFC-Vertrag!

  

Die weltweit größte Mixed-Martial-Arts-Organisation – Ultimate Fighting Championship (UFC) – ist um eine österreichische Kampfsportsensation reicher.

 

 

Igor „Lionheart“ Svirid aus Kasachstan und Ali Eskiev aus Russland sorgten für Gänsehaut und beste Stimmung im vollen Hallmann Dome. Ali Eskiev holte sich den Sieg nach Punkten. Auch der erfolgreiche Kämpfer Ismail Naurdiev aus Salzburg kämpfte gegen den Australier und ehemaligen UFC-Kämpfer Ben Alloway. Er siegte durch KO in der ersten Runde. Für einen hochkarätigen Showdown sorgten Rafal Lewon aus Polen und Tamirlan Dadaev. Hier holte sich Lewon den Sieg nach Punkten.

Die ACB, die es nach nur 50 internationalen Kämpfen bereits an die Weltspitze geschafft hat, ist bekannt für ihre puristische Art der Austragung mit kurzen Pausen und mitreißender Inszenierung und unverwechselbarer Stimmung. Die Österreichische Prominenz wie Edi Finger jun, HC Haas oder Christian Wolf fieberten mit und drückten den Kämpfern die Daumen.