Die lange Nacht des interkulturellen Dialogs – Hier geht’s zum Programm!

VOFREUDE

Die lange Nacht des interkulturellen Dialogs – Hier geht’s zum Programm!

130
FOTO: © Image-Bild: canvas.com

Wien präsentiert sich als Zentrum des gelebten Interkulturellen Dialoges und kultureller Vielfalt und lädt ein bei der langen Nacht des interkulturellen Dialogs, auf interessante und spielerische Weise unterschiedlichste Kulturen kennenzulernen.

„Es sind interkulturelle Begegnungen die Vorurteile abzubauen, die ist uns ein Anliegen“, so Alexander Karakas von der Initiative viennaWE. „Negative Ereignisse in ganz Europa zeigen uns jeden Tag mehr, dass der interkulturelle Dialog wichtiger denn je ist. Das gemeinsame muss vor das Trennende gestellt werden“.

Die erstmals stattfindende Veranstaltung will Menschen verbinden, die im Alltag wenig Berührungspunkte haben. Dialoge aufbauen und den Fokus auf Interkulturalität legen. Mit verbindenden Themen wie Kunst, Genuss und Freizeit bespielt man an diesem Samstag unterschiedlichste Locations in Wien. Diese laden zum Mitmachen ein und man zeigt welche Vorteile die kulturelle Vielfalt mit sich bringt.

Bunte Vielfalt
Der Weg führt vom Rathaus in die Wiener Innenstadt. Folgt man den spannenden Erlebnissen so kann man an diesem Tag die bunte Vielfalt Wiens genießen und im Dialog einander begegnen. Sieben Stationen stehen den Besuchern bereit. Je nach Station kann man sich aktiv beteiligen oder einfach Neues kennenlernen, Genießen und zusehen. Am Programm stehen das Erlernen von afrikanische Tänze, Fotoausstellungen von MigrantInnen, Verkostung türkischer Köstlichkeiten in Kombination mit Alt-Winer Schmankerln und die unterschiedlichsten Gesellschaftspiele aus diversen Kulturkreisen mit dem Ziel, sein gegenüber „spielend“ kennen zu lernen. Für jede Station ist eine kostenfreie Anmeldung erforderlich.

viennaWE: ist eine moderne Initiative, die den Dialog unter den verschiedenen Kulturen gegenseitig fördern will. „Wir wollen Vorurteile abbauen in dem wir Begegnungen schaffen und das Verbindende eben –vor- das Trennende stellen so Alexander Karakas, Gründer der Initiative. „Wien ist eine internationale Stadt bei der man die gelebte Vielfältigkeit der Gesellschaft spürt“, ergänzt Andra Slaats, Co-Founderin viennaWE und Gründerin von Younited Cultures.

HARD FACTS:
Die lange Nacht des interkulturellen Dialogs – viennaWE
Datum: Samstag, 23. September 2017
Uhrzeit: 16.00-22.00 Uhr
Locations: Start im Rathaus, Kunstforum, Barocksaal, Inigo Kochstation, Halkam Delight, Blüthner-Zentrum, Palais Kaiserhaus.
Kostenfreie Anmeldung für die Stationen: https://www.clavit.com/de/u/59

Website: www.vienna-we.at

FB viennaWE: https://www.facebook.com/ViennaWe/
FB Event: https://www.facebook.com/events/1440850669316457/?ref=br_rs

Mit einem Klick zum Programm: