Eine Mikro-Behandlung mit Makro-Effekt

BEAUTY

Eine Mikro-Behandlung mit Makro-Effekt

541
FOTO: KOSMO/Radule Božinović

MICROBLADING. Dafür, dass der Blick unter den Augenbrauen voll zur Geltung kommt, ist die Form der Brauen ausschlaggebend. Wie findet man die Form, die ideal ist, und zwar für immer? Alles über dieses Thema verrät KOSMO eine Expertin für Microblading: Dijana Tabaković.

Was ist Microblading? Das ist eine japanische Methode, bei der Augenbrauen in die Haut eingezeichnet werden, sie gehört zu den manuellen Verfahren einer halb-dauerhaften Einzeichnung der Augenbrauen durch das Einbringen eines passenden Pigments mithilfe dünner Blades. Das Resultat sind Augenbrauen, die vollkommen natürlich aussehen. Es handelt sich um eine präzise künstlerische Methode. Die Idee stammt von der Tätowierung, unterscheidet sich jedoch von ihr durch die Feinheit der Technik und des Werkzeugs, die Pigmentfarbe und das letztendliche Aussehen.

Hier wird Wert gelegt auf Unauffälligkeit, d.h. auf Natürlichkeit. Was diese Methode einzigartig macht, ist, dass die nachgezeichneten Härchen nicht verlaufen, sondern die Form gezeichneter Härchen beibehalten. Sie werden sich fragen: Warum Microblading? Das war auch für unsere Gesprächspartnerin, die nicht nur durch ihr Zertifikat, sondern auch durch solide Arbeitserfahrung zur Expertin geworden ist, die erste Frage: Dijana Tabaković. „Microblading ist die richtige Wahl für jede Frau, die ihre natürliche Schönheit pflegt, aber trotzdem möchte, dass jedes Haar an seinem Platz bleibt. Auf diese Weise ersparen Sie sich die Zeit für das morgendliche Nachziehen der Augenbrauen, aber auch die Probleme mit den Augenbrauen am Meer oder im Fitness-Studio und Sie sehen immer tipptopp aus!“, betont Dijana.

LESEN SIE AUCH: Fraxel Dual Laser: Pimp up my body and face

  

Der Sommer kommt und der Blick auf den Körper lässt viele Frauen statt zur neuen Bikinimode zum Badeanzug greifen. Der Grund: unschöne Schwangerschafts- bzw. Dehnungsstreifen am Bauch und Oberschenkeln.

 

FOTO: KOSMO/Radule Božinović
FOTO: KOSMO/Radule Božinović

1. Die Behandlung selbst, bei der die Augenbrauen eingezeichnet werden, dauert insgesamt eineinhalb Stunden, wobei das Einzeichnen der Härchen selbst maximal 15 Minuten dauert“, erklärt uns Dijana. Der Rest der Zeit ist für das Ausmessen der Symmetrie der Brauen, die Wahl der Farbe und der Intensität der Pigmentierung, das Vorzeichnen der Augenbrauenform mit Bleistift sowie auch für eine zusätzliche nötige Beratung vorgesehen. „Was vor der Behandlung wichtig ist, ist, dass die Härchen nicht gezupft und nicht rasiert werden. Es werden nur diejenigen Haare entfernt, die außerhalb der gewünschten Form liegen; die übrigen bleiben und gezeichnet wird zwischen ihnen, um sie zu verdichten“, betont unsere Gesprächspartnerin einen sehr wichtigen Punkt.

FOTO: KOSMO/Radule Božinović
FOTO: KOSMO/Radule Božinović

2. Während sie bereits fertiggestellte Brauen einer Kundin nachbearbeitet, betont Dijana, dass es „nach dem Prozess des Aufzeichnens keine Schwellungen gibt. Eventuell kann eine Rötung auftreten, die aber nach 30 Minuten abklingt.“ Wichtig ist, zehn Tage nach der Behandlung nicht mit Wasser in Berührung zu kommen und nicht in die Sauna oder ins Solarium zu gehen, aber auch, keinen Sport zu treiben und nicht mit Staub in Kontakt zu kommen. Dijana fügt noch hinzu, dass aus diesem Grunde Herbst und Winter die idealen Jahreszeiten für das Microblading sind, wobei der Sommer aufgrund der hohen Temperaturen und des unausweichlichen Schwitzens die ungünstigste Zeit ist.

FOTO: KOSMO/Radule Božinović
FOTO: KOSMO/Radule Božinović

3. Eine Sitzung reicht nicht aus, denn auch die Korrektur gehört zur Behandlung. Dabei ist wichtig, dass der Preis für die Korrektur, die innerhalb von einem Monat durchgeführt werden muss, im Gesamtpreis inbegriffen ist, wie unsere fachkundige Gesprächspartnerin betont. Warum ist eine Korrektur nötig? „Die Linien sind so fein und das Einzeichnen geschieht an der Oberfläche, darum ist die Korrektur ein wichtiger Schritt beim Microblading, damit die Augenbrauen so natürlich und perfekt aussehen wie gewünscht. Auch wenn die Kundin eine dunklere Farbe möchte, können wir das mit der Korrektur noch hinkriegen“, verrät Dijana. Dieses Einzeichnen der Augenbrauen hält bis zu zwei Jahren, aber das ist vom Typ und von der Regeneration der Haut abhängig. Zu beachten ist jedoch, wer sich diesem Verfahren nicht unterziehen sollte: „Microblading ist für Schwangere, stillende Mütter, chronisch Kranke, Personen mit schwachem Immunsystem und für HIV- und Hepatitis C-Infizierte nicht zu empfehlen“, unterstreicht Dijana am Ende unseres Gesprächs.

EIN WORT DER EXPERTIN
Dijana Tabaković

FOTO: KOSMO/Radule Božinović
FOTO: KOSMO/Radule Božinović

Warum MICROBLADING?
– weil wir jedes Haar einzeln an seinem Platz einzeichnen. Damit erzielen wir ein 100-prozentig natürliches Aussehen;
– weil Sie das morgendliche Nachziehen der Augenbrauen satthaben;
– weil Sie wollen, dass ihre Augenbrauen auch am Meer, im Fitness-Studio, während des Schlafs und beim Aufwachen perfekt aussehen;
– weil Sie Augenbrauen wollen, die zu Ihrer Haarfarbe, Ihrem Teint und Ihrer Gesichtsform passen;
– weil Sie Ihre natürliche Schönheit pflegen wollen!