Kerns Weg in die Selbstständigkeit: Nach Politiker-Karriere startet er als Männer-Modell durch

Kerns Weg in die Selbstständigkeit: Nach Politiker-Karriere startet er als Männer-Modell durch

94
Der Ex-Bundeskanzler Christian Kern verlässt das gestammte Berufsfeld und schlägt einen neuen Weg ein. (FOTO: bahnindustrie.at/Sabine Hauswirth)

Ex-SPÖ-Kanzler hat das Regierungsprogramm heftig kritisiert und zieht sich nun völlig aus der Politik zurück. Nachdem er nicht mehr in den Regierungsparteien das Sagen hat, hängt er nun seinen Job an den Nagel.

Nicht nur die Damen haben mit Grazien wie Gigi Hadid und Giselle Bündchen echte Schönheiten zu bieten. Auch die Herren verdienen mit ihrem Aussehen jede Menge Schotter. Einer der seine Politiker-Karriere für beendet erklärt und nun als Männermodel sein Geld verdienen möchte, ist der ehemalige Bundeskanzler Österreichs Christian Kern.

LESEN SIE AUCH: Vorsicht bei Bestellung: Bundeskanzler bringt Pizza (VIDEO)

Mehr als eine halbe Million Mal wurde das Video bereits aufgerufen. Statt dem Pizzaboten ist plötzlich der Bundeskanzler mit der bestellten Pizza vor der Tür gestanden.

 

„Ich wollte schon immer Schauspieler oder Model werden, aber das Schicksal hatte anderes mit mir vor“,

sagt Chtistian Kern

In seiner neuen Rolle fühlt sich Kern wohl. Bereits während seiner Amtszeit als Bundeskanzler habe er lukrative Angebote von internationalen Modeketten erhalten. Damals hat er jedoch jeden Auftrag entschieden zurückgewiesen. Er wollte als seriöser Politiker wahrgenommen werden. Jetzt würde sich der ideale Zeitpunkt anbieten, um einen Karrierewechsel vorzulegen.

„Ich wollte schon immer Schauspieler oder Model werden, aber das Schicksal hatte anderes mit mir vor“, schmunzelt Kern. Seine Schauspielkünste hat der Politiker als Pizza-Lieferant in einer Eigenproduktion unter Beweis gestellt. „Das war eine völlig neue Erfahrung. Da habe ich auch beschlossen, wenn ich nicht als Bundeskanzler gewählt werde, muss ich meiner Leidenschaft folgen“, sagte Christian Kern. Vorerst möchte er als Männermodel die Laufstege erobern, um sich dann ernsthaft der Schauspielerei zu widmen.

Mit seiner hellen Haut und gepflegtem Haar wäre er besonders in den USA und in Asien gefragt.

Dabei rechnet er sich gute Chancen aus. Denn wer auf den Laufsteg will, braucht nicht einen muskulösen Körper. Hier gilt: Weniger ist mehr. Sonst würde der pralle Bizeps die schmale Designer-Kollektion sprengen. Mit seiner hellen Haut und gepflegtem Haar wäre er besonders in den USA und in Asien gefragt, da der blasse Europäer dort als Schönheitsideal gilt.

Selbst während des Wahlkampfes hat Christian Kern hinter verschlossenen Türen ein hartes Laufsteg-Training absolviert. Dass er stressigen Situationen gewachsen ist, habe er besonders in dieser schweren Zeit bewiesen. Kern beschreibt sich als fotogen und vielseitig. Für den Job habe er die gewisse Ausstrahlung.

LESEN SIE AUCH: Gudenus gibt Weihnachten für seine serbische Ehefrau auf

Der FPÖ-Politiker muss sich mit seiner Weihnachtsfreude und Silvesterparty-Laune gedulden. Denn seine Frau feiert das orthodoxe Weihnachtsfest erst kommendes Wochenende.

 

Ein Model-Agent stehe bereits fest, sowie einige Termine. Sein erster Auftrag ist für das Modehaus Fussl. Von C&A und dem Dänischen Bettenlager seien ebenso Angebote eingetrudelt. Für das nächstes Jahr hat Kern große Pläne. Er möchte seine eigene Modekollektion „CK Kern“ auf der  Vienna Fashion Week präsentieren. Bisher habe er 250 verschiedene Slim-Fit Anzüge designt, die er sowohl privat als auch im Berufsleben trägt.

*Diese Meldung hat satirischen Charakter.*