Kindersitze im Test: Nur das Beste für die Allerjüngsten

AUTOSITZE

Kindersitze im Test: Nur das Beste für die Allerjüngsten

319
Kindersitze Test ÖAMTC
(FOTOS: iStockPhoto, zVg.)

Welche Sitze sind die besten für ihre Babys und Kinder? Erfahren Sie alles, was beim Kauf von Autositzen wichtig ist und welche Modelle am besten bewertet wurden.

Wenn Sie einen Autositz für Ihr Kind kaufen, empfiehlt es sich heutzutage, darauf zu achten, ob das Modell die Kriterien von „I-Size“ erfüllt. Das ist die neue Sicherheitsrichtlinie der Europäischen Union für Kindersitzsysteme, die insbesondere für ISOFIX-Sitze entwickelt wurden.

LESEN SIE AUCH: So motivieren Eltern ihre Kinder zur Zweisprachigkeit

Oft stehen Eltern, die ihre Kinder zweisprachig erziehen wollen, vor einem Problem: Der Nachwuchs weigert sich die Muttersprache zu sprechen und bevorzugt lieber Deutsch. Druck die Sprache der Eltern zu erlernen, sollte man jedoch nicht ausüben.

„I-Size“ wurde von der UN Wirtschaftskommission für Europa (UNECE) ausgearbeitet und bietet den Konsumenten die Garantie, dass das Produkt, für das sie sich entscheiden, bestimmte Tests durchlaufen hat. Was die Automobilclubs seit langem fordern, ist jetzt Wirklichkeit geworden: Bei Produkten mit der Kennzeichnung „I-Size“ machen Sie sicher nichts falsch.

LESEN SIE AUCH:

Die Vorteile von I-Size:
• Verminderte Gefahr falscher Verwendung durch das ISOFIX Connect System;
• Nach den I-Size Kriterien muss der Autositz entgegen der Fahrtrichtung angebracht werden (bis zum vollendeten 15. Lebensmonat);
• Einfache Klassifikation nach Größer, nicht Gewicht des Kindes;
• Folgt neuen Forschungen zum Seitenaufprall;
• Verbesserte Kompatibilität: „I-Size“ Autositze passen zu allen „I-Size“ Sitzplätzen im Auto. Eine besondere Kennzeichnung zeigt die Kompatibilität mit allen Sitzen in jedem zertifizierten Fahrzeug.

Auf der nächsten Seite findet ihr die unterschiedlichen Modelle!

1
2