Kroatien: Wehrpflicht wieder eingeführt – auch für die Dijaspora?

Kroatien: Wehrpflicht wieder eingeführt – auch für die Dijaspora?

1352
Kroatisches Heer
(FOTO: zVg.)

Wie zahlreiche kroatische Medien berichten, soll der verpflichtende Militärdienst abermals in Kroatien eingeführt werden. Die Entscheidung stünde schon so gut wie fest.

Laut „Slobodna Dalmacija“ würde nun nur noch die genaue Umsetzung der abermaligen Wehrpflicht ausstehen, was den Schätzungen des Mediums nach noch einige Zeit dauern wird.

Derzeit bestünden noch mehrere Varianten, welche sich vor allem hinsichtlich der Dauer, des Inhaltes und des Ortes unterscheiden. Seitdem 2008 der verpflichtenden Heeresdienst in Kroatien abgeschafft wurde, konnte man sich nur noch als Freiweilliger für 14 Wochen verpflichten.

LESEN SIE AUCH: Njegoš Tadić – Mein Abenteuer Bundesheer (GALERIE)

KARRIERE. Wir begleiten Njegoš Tadić (23) auf seinem Weg zum Unteroffizier im österreichischen Bundesheer. Diesmal führte die Reise im Rahmen der Kaderanwärterausbildung nach Kaisersteinbruch.

Am wahrscheinlichsten sei es, dass der neue Militärdienst verpflichtend für alle Männer wird, wobei sich Frauen freiwillig melden können. Dieser soll zwischen drei Wochen und einem Monat dauern und nur im Sommer abgeleistet werden.

Inhaltlich sollen sich die jungen Männer und Frauen mit dem Umgang mit Waffen vertraut machen, Schießübungen ableisten, Erste Hilfe-Kurse absolvieren und lernen, wie man sich im Falle einer Explosion oder anderen militärischen Angriffes richtig schützt.
Das Verteidigungsministerium möchte den neuen Wehrdienst komplett neu und modern gestalten und sämtliche „überflüssige Dinge“, wie lange Märsche und Exerzierübungen komplett aus dem Programm streichen.

Nach Ableisten der einmonatigen Heerespflicht soll dann den geeignetsten Kandidaten die Möglichkeit geboten werden, beim kroatischen Heer Karriere zu machen.

Diesen Vorschlag unterstütze auch die kroatische Präsidentin Kolinde Grabar-Kitarović, welche sich stark für eine Wiedereinführung des verpflichtenden Militärdienstes einsetzt, da „man sich nicht mit der nationalen Sicherheit spielen dürfe“.

Dijaspora auch verpflichtet?
KOSMO kontaktierte die kroatische Botschaft und das kroatische Konsulat, um nachzufragen, ob sich diese Wehrpflicht auch auf die im Ausland lebenden kroatischen Staatsbürger bezieht.

Uns wurde berichtet, dass es bisher keine offiziellen Aussendungen seitens der zuständigen kroatischen Behörden gegeben hat und dass selbst die Wehrpflicht noch nicht endgültig beschlossen sei. Daher müsse man sich noch etwas gedulden, bis es zu einer definitiven Entscheidung in Kroatien kommt.