Montenegro wird bis 2022 der Europäischen Union beitreten

WESTBALKAN

Montenegro wird bis 2022 der Europäischen Union beitreten

1512
Eu-Beitritt Montenegro
(FOTO: zVg.)

“Montenegro erwartet, in den nächsten fünf Jahren ein vollwertiges EU-Mitgliedsland zu sein”, so der Außenminister Darmanović bei seinem Besuch in Wien.

Bei seinem Arbeitsbesuch traf der Außenminister Montenegros Srđan Darmanović auf Abgeordnete des österreichischen Parlaments in Wien. „Die einzig richtige Antwort auf Brexit ist eine Fortführung der EU-Erweiterung und die Aufnahme der Balkanländer in die europäische Familie“, so Darmanović.

LESEN SIE AUCH: „Wenn die EU ihre Türen verschließt, vereinen sich alle Albaner in einem Staat.”

Kommentierte der kosovarische Präsident Hashim Thaçi die, seiner Meinung nach, unzureichende europäische Perspektive des jungen Staates.

Er betonte zudem, dass Montenegro, sollte alles gut verlaufen, bereits 2022 ein vollwertiger EU-Mitgliedstaat sein wird. In diesem Zusammenhang setze Montenegro auf die Unterstützung Österreichs.

Montenegro habe in Österreich einen sehr starken Partner, bestätigte etwa SPÖ-Bundesrat Stefan Schennach, dem Nikolaus Berlakovich mit dem Hinweis auf die Bedeutung der europäischen Perspektive für den Westbalkan beipflichtete. Auch für Christoph Hagen steht außer Zweifel, dass Wien den EU-Beitritt Montenegros befürworten wird.