Offiziell: Wien wurde zur saubersten Region Österreichs gewählt

AWARD

Offiziell: Wien wurde zur saubersten Region Österreichs gewählt

165
(FOTO: Peter Provaznik)

Die Bundeshauptstadt hat nicht nur die beste Lebensqualität weltweit, sie zählt nun zur saubersten Region Österreichs. Trotz Millioneneinwohner liefert die Stadt hervorragende Ergebnisse.

Heuer hat die österreichische Hauptstadt den Umweltpreis “Sauberste Region Österreichs” gewonnen. Mit dem Projekt “Aktion Saubere Stadt” konnte sowohl das Publikum, das über Onlinevoting mitbestimmen konnte, als auch die Jury überzeugt werden. Initiiert wurde das Maßnahmepaket von der Umweltstadträtin Ulli Sima. Wien gewinnt neben dem prestigeträchtigen Titel und einer großen Siegesfeier im Herbst 2017 auch die begehrte „Sauberste Region“-Ortstafel.

LESEN SIE AUCH: Slobodan Stanić – Baumpfleger der Wiener Stadtgärten: „Die Bäume sind mein Arbeitsplatz“

Tausende von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der MA 48 und der MA 42 sind mit ihrem Beitrag in der Straßenreinigung und der Gartenpflege für die hohe Lebensqualität in Wien mitverantwortlich. KOSMO porträtiert die unbekannten Helden Wiens. Zu guter Letzt stellen wir euch Slobodan Stanić (35), Baumpfleger der Wiener Stadtgärten (MA 42) vor.

 

Sauberste Metropole der Welt

Im Rahmen der breit angelegten „Aktion Saubere Stadt“ wurde gezielt und mit großem Engagement in den Ausbau der Sammelinfrastruktur, des Serviceangebots und in eine Vielzahl bewusstseinsbildender Maßnahmen investiert. Das umfassende Gesamtpaket trägt bereits seit 2007 zur Steigerung der Sauberkeit bei und sensibilisiert die Wiener Bevölkerung, Touristen und Pendler dazu, Eigenverantwortung zu übernehmen. Ein echtes Paradebeispiel, das trotz der Anonymität in einer Millionenstadt hervorragende Ergebnisse liefert: Wien zählt zu den saubersten Metropolen der Welt.

LESEN SIE AUCH: Wolfgang Gall – Straßenkehrer der MA 48: Die gute Seele Hütteldorfs

Tausende von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der MA 48 und der MA 42 sind mit ihrem Beitrag in der Straßenreinigung und der Gartenpflege für die hohe Lebensqualität in Wien mitverantwortlich. KOSMO porträtiert die unbekannten Helden Wiens. Hiermit stellen wir euch Wolfgang Gall (41), Straßenkehrer der MA 48 und die gute Seele Hütteldorfs – vor.

 

 

Maßnahmen für die Bundeshauptstadt

-Ausgebaut wurden 20.000 öffentliche Mistkübeln, Ausstattung der Papierkörbe, sowie über 3.100 Hundesackerlautomaten.

-Sensibilisierung und Information der Bevölkerung, gemeinsame Putzaktionen und Veranstaltungen wie das „Mistfest“

-Strengere Kontrollen und höhere Strafen bei Missachten der Regelungen