POLITIK

POLITIK
Kroatien Grenze SIS

Laut Medienberichten soll über einen Schengen-Beitritt des jüngsten EU-Mitgliedsstaates noch im Oktober entschieden werden.

Eine Mitarbeiterin des kroatischen Außen- und Europaministeriums wurde mit sofortiger Wirkung nach Kroatien zurückbestellt. Grund dafür sind rassistische, xenophobische und homophobe Aussagen auf ihrem Facebobook-Profil.
Strache-serbischer-Schwiegersohn-Gudenus

Im Minutentakt treffen neue Informationen rund um das Ibiza-Video und den damit verbundenen Fall der türkis-blauen Regierung ein. Auch in Balkan-Medien ist das Thema auf den Titelblättern zu finden.
Ruza-Tomasic-EU-Politkerin-Säuberung-von-Serben

Die kroatische Politikerin Ruža Tomašić sorgte abermals für große mediale Aufmerksamkeit. Dieses Mal verbannte sie ein serbisches Medium aus dem Europäischen Parlament.
Rechtslage-Ibiza-Video-Strache-Gudenus

Ermittlungen rund um die Ibiza-Affäre, welche nicht nur HC Strache und Johann Gudenus zum Rücktritt gezwungen, sondern auch die Regierung platzen hat lassen, haben ergeben, dass zwei Männer mit bosnischen Wurzeln ebenso in den Fall verwickelt sein sollen.
Ramush Haradinaj

Wie Ramush Haradinaj, Premierminister des Kosovo via Facebook verkündete, bestehe die Grenze des Kosovo zu Albanien von nun an nicht mehr, heißt es Medienberichten zufolge.
Strache-Kroatien-ist-eine-Scheiße

Im Minutentakt treffen neue Informationen rund um das Ibiza-Video und die dadurch ausgerufenen Neuwahlen ein. Unter anderem schoss Strache gegen Kroatien und Serbien.
Aleksandar-Vucic-Kosovo-Lösung

Der serbische Präsident Aleksandar Vučić hielt gestern im serbischen Parlament über die aktuelle Situation hinsichtlich des Kosovos.

Die kroatischen Zentralbank Hrvatska narodna banka (HNB) hat ein Strategiepapier für eine Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung Euro (EUR) erarbeitet. Laut Medienberichten sollte der Euro 2022 in Kroatien eingeführt werden. Die kroatische Nationalbank hat ein Dokument...
Lockvogel-Bosnierin-Strache-Gudenus-Ibiza2

Wie die „Kronen Zeitung“ berichtet, soll ein deutscher Verein hinter dem Kauf des „Ibiza-Videos“ stecken, welches Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus die Karriere gekostet hat.
X