POLITIK

POLITIK
Marko Djuric - Festnahme Mitrovica

Die spektakuläre Festnahme des serbischen Kosovo-Chefs Marko Đurić wurde mit dessen Einreiseverbot begründet.
Serbien-EU-Politikwechsel-kein-Beitritt

Brüssel verlangt vom Beitrittskandidaten Serben eine Lösung der Kosovo-Frage. Nun denkt die serbische Regierung einen Politikwechsel weg von der EU an.
Kosovo-Serbien-nach-Namensdeal-Mazedonien

Die Einigung zwischen Griechenland und Mazedonien im langjährigen Namensstreit bringt für den Balkan nicht nur die Lösung eines der wohl langwierigsten Probleme zweier Staaten, sondern erhöht auch gleichzeitig den Druck auf zwei Nachbarstaaten Mazedoniens, auch ihre Dispute beiseite zu legen.
milorad-dodik

Gegen den Präsidenten der bosnisch-herzegowinischen Entität Republika Srpska wurde Anzeige wegen Drohung und illegalen Stimmenfangs erstattet.
Arbeitstag-12-Stunden-Österreich-Regierung

Die geplante Flexibilisierung der Arbeitszeit ist nun unter Dach und Fach. Die türkis-blaue Regierung einigte sich am Donnerstag darauf, dass sowohl ein 12-Stunden-Tag als auch eine Vier-Tage-Wochen möglich sein werden.
Albanisch-kosovarische-Grenze-Abschaffung

Der albanische Diaspora-Minister Pandeli Majko kündigte an, dass es mit Jahresbeginn 2019 zwischen Albanien und Kosovo keine Grenze mehr geben wird.
Republik Mazedonien Namensänderung

Über eine Namensänderung wird bereits seit der Unabhängigkeit Mazedoniens im Jahr 1991 heftig diskutiert.
Andjelko-Bosancic-Verhaftung-Bleiburg

Nun wurde die Identität einer der insgesamt sieben, bei der kürzlich abgehaltenen Kommemoration in Bleiburg, Verhafteten öffentlich.
Kadri-Veseli-Kosovo-kein-zweites-Bosnien

So der kosovarische Parlamentspräsident und Vorstand der Demokratischen Partei Kosovo, Kadri Veseli gegenüber „Kosova Press“.

Ab 2019 soll das Symbolgesetz in Österreich verschärft werden und islamistische, rechts- und linksextreme Gruppierungen auf eine schwarze Liste kommen.
Tiefkühlgemüse-Rückruf-ausgeweitet
GESUNDHEITSGEFÄHRLICH

Die Firma Greenyard befindet sich gerade in einer großen Rückrufaktion, da in den Tiefkühl-Gemüseprodukten die gefährlichen Bakterien Listerien nachgewiesen werden konnte.
Hazim-Fatimas-Brief
AUS HAZIMS FEDER

Mein Name ist Fatima. Ich bin 20 Jahre alt. Von klein auf haben mich Recht und Gerechtigkeit interessiert. Das alles habe ich an der juristischen Fakultät gefunden und habe mein zweites Studienjahr erfolgreich abgeschlossen, bevor in meinem Land der Krieg ausbrach und alles zerstörte, was ich liebte: Meine Heimat wurde in zwei Teile gerissen und meine Familie zerfiel in die Lebenden und die Toten.
X