16.4 C
Wien
Start Autoren Beiträge von Manuel (Maki) Bahrer

Manuel (Maki) Bahrer

Avatar
88 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Der gebürtige Wiener hatte seine ersten Berührungspunkte mit Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien der gebürtige Wiener bereits im Teenageralter. Ihre Sprache faszinierte ihn sehr schnell und die Liebe zum Balkan führte ihn bis zum Abschluss des Studiums der Slawistik (B/K/S). Heute ist er ein hervorragender Kenner der Balkangeschichte, der südslawischen Sprachen sowie der kleinsten kulturellen Nuancen der bosnischen, kroatischen und serbischen Dialekte. Mit einem kritischen Blick auf dem Balkan, schreibt er seine Texte aus einer besonderen, transslawischen, internationalen Perspektive, und seine Kritik lässt niemanden unberührt.

Du bist GU-Bauleiter/in im Hochbau und suchst beruliche Veränderung?

Die Funivia Personalberatung GmbH by KOSMO sucht eine/n Bauleiter / Bauleiterin Hochbau. Einsatzort: Wien und St.Pölten. Bewerben Sie sich jetzt!

Die 5 ikonischsten LGBTQ-Charaktere in Film und TV

Anlässlich des diesjährigen Pride-Monats ließ Nickelodeon eine Bombe platzen. Spongebob Schwammkopf ist Teil der LGBTQ-Community. Grund genug, einen Blick auf die ikonischsten LGBTQ-Charaktere in der Popkultur zu werfen.

Vidovdan: Ein Mythos als Grundlage der serbischen Identität?

Heute wird in Serbien der "Vidovdan" begangen und einem der schmerzhaftesten Kapitel der Geschichte gedacht - ein kollektives und ewiges Trauma.

Das sind die TV-Paare, die sich im wirklichen Leben nicht riechen können

Wir kennen diese Schauspieler aus dem Fernsehen als ideale Liebespaare, FreundInnen oder GeschäftspartnerInnen, dabei können sie sich im wirklichen Leben nicht ausstehen. Aber wie sagt man in Hollywood so schön? „The Show must go on.“

Russwurm zu Zadić: „Man hört ihren Akzent. Den haben sie eben” (VIDEO)

Kürzlich war Justizministerin Alma Zadić in der ORF Show „Vera“ zu Gast, wo sie die bekannte ORF-Moderatorin Vera Russwurm sehr direkt und für viele unpassend auf Zadićs Akzent angesprochen hat.

50 Shades of „jebati“: mehr als nur ein Wort

Wer sich etwas näher mit Bosnisch/Kroatisch/Serbisch beschäftigt hat, der weiß, dass das Schimpfen in diesen südslawischen Sprachen ganz eigenen Regeln folgt.

Krumpir und Golatsche: warum alle Wiener “halbe Slawen” sind

Wer mit offenen Augen durch die Hauptstadt geht und den Wienern genau zuhört, der stößt auf Schritt und Tritt auf etwas Slawisches.

Frage nach der Herkunft: Harmloses Interesse oder doch Rassismus?

Jeder, der schon einmal die Stadt oder den Ort gewechselt hat, und sei es nur innerhalb des Landes, wurde mit Sicherheit schon einmal mit der Frage „Woher kommst du (eigentlich)?“ konfrontiert.

Knapp 2.000 Coronafälle österreichweit: Tirol macht komplett dicht

Wie das Sozialministerium auf seiner offiziellen Website veröffentlichte, gibt es derzeit in Österreich 1.843 bestätigte Infektionen (Stand: 19.3. – 8:00 Uhr). Alleine...

Auf den Spuren der größten Südslawen in Wien: Von damals bis heute

„Der Balkan beginnt am Rennweg“ sagte der österreichische Kanzler Metternich. Und das war kein Zufall, denn im dritten Wiener Bezirk lebten viele wichtige Persönlichkeiten vom Balkan. Mehrere Jahrhunderte lang wandelte die südslawische intellektuelle Elite auf den Straßen Wiens.
X