20.7 C
Wien
Start Autoren Beiträge von Manuel (Maki) Bahrer

Manuel (Maki) Bahrer

Avatar
86 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Der gebürtige Wiener hatte seine ersten Berührungspunkte mit Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien der gebürtige Wiener bereits im Teenageralter. Ihre Sprache faszinierte ihn sehr schnell und die Liebe zum Balkan führte ihn bis zum Abschluss des Studiums der Slawistik (B/K/S). Heute ist er ein hervorragender Kenner der Balkangeschichte, der südslawischen Sprachen sowie der kleinsten kulturellen Nuancen der bosnischen, kroatischen und serbischen Dialekte. Mit einem kritischen Blick auf dem Balkan, schreibt er seine Texte aus einer besonderen, transslawischen, internationalen Perspektive, und seine Kritik lässt niemanden unberührt.

Diaspora-Promis: In diesen Wienern fließt Balkanblut! (GALERIE)

Wien ist von jeher das Ziel vieler Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien, das gilt auch für einige Bühnenkünstler. Aber das Leben in der österreichischen Hauptstadt hat ihrer Popularität auf dem Balkan keinen Abbruch getan.

„Österreich wird auch weiterhin in den Balkan investieren“

Wir trafen den niederösterreichischen Landesrat für Wohnbau, Arbeit und internationale Beziehungen, Dr. Martin Eichtinger zum Interview und sprachen über Wohnbauförderungen in NÖ, die größte Lehrlingsoffensive inklusive Ausbildungsgarantie, sowie die EU-Perspektive des Balkans.

Srna Marković: Rehaugen und Power-Smash erobern Italien

Mit nur 22 Jahren schaffte Srna Marković den Sprung in die erste italienische Liga, Serie A. Sie war damit die erste Spielerin des Österreichischen Volleyballverbands, der dieser unglaubliche Erfolg gelangt.

Dragan aus Wien: „Mit 16 Jahren habe ich mich an Männer verkauft!“

Auf meiner Suche nach einem Interviewpartner traf ich zufällig in einem Schwulen-Café auf Dragan S.*, welcher mich an seiner Geschichte teilhaben ließ.

Alles riecht nach 1999: der fragile Frieden am Balkan

Bereits seit Jahrzehnten herrscht zwischen Serbien und dessen abtrünniger Provinz Kosovo, die 2008 ihre Unabhängigkeit erklärte mehr als nur Krisenstimmung. In den vergangenen Wochen spitzte sich die Lage jedoch soweit zu, dass man glauben könnte, 30 Jahre ein die Vergangenheit zurückversetzt geworden zu sein.

Wenn der Balkan der EU den Finger zeigt!

Auch wenn das deutsche Bundesamt nach dem Mini-Gipfel in Berlin berichtete, dass Belgrad und Pristina den Dialog wiederaufnehmen werden, so betonte der serbische Präsident Aleksandar Vučić, dass es in näherer Zukunft zu keiner Wiederaufnahme kommen werde.

„Alles Neue auf Bundesebene ist explizite Desintegrationspolitik“

Wir trafen Stadtrat Jürgen Czernohorszky zum Interview und sprachen über die Herausforderungen in der Integrationspolitik, den Kurs der Bundesregierung, die steigende Anzahl an rassistischen Vorfällen und die Diskussion über Ethikunterricht.

Die Gräuel des Balkankriegs als Touristenattraktion

Die tragische Geschichte der Balkanländer und die Narben ihrer kriegerischen Vergangenheit werden zum Magnet für Touristen aus aller Welt, die in immer größerer Zahl in die Nachfolgestaaten der SFRJ kommen, um die Tragödien der anderen zu konsumieren und das Gruseln zu lernen.

Diese 6 Stars machten dank ihres Muttermals Karriere! (GALERIE)

ERKENNUNGSMERKMAL. Wir alle haben Leberflecke auf unserem Körper.

Bogner-Strauß: „Man muss Frauen Mut machen, aus der Gewaltspirale auszubrechen“

Wir sprachen mit Bundesministerin Juliane Bogner-Strauß über Maßnahmen gegen Gewalt gegen Frauen, die umstrittene Indexierung der Familienbeihilfe sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
X