Start NEWS PANORAMA „Bist deppat, ist die schoaf“: Erstes Foto des Ibiza-Lockvogels veröffentlicht (FOTO)
VOM BALKAN?

„Bist deppat, ist die schoaf“: Erstes Foto des Ibiza-Lockvogels veröffentlicht (FOTO)

(FOTO: Screenshot, EU-Infothek)

Zum ersten Mal wurde ein Bild der jungen Frau veröffentlicht, die HC Strache und Johann Gudenus in die Ibiza-Falle gelockt haben soll.

Nachdem letzte Woche die „Ibiza-Maklerin“, Irena Marković in die Öffentlichkeit ging und ihre Seite der gesamten Geschichte erzählte, tauchte nun auch das erste Foto des Ibiza-Lockvogels auf. Veröffentlicht wurde es von der Aufdecker-Plattform EU-Infothek. „Bist du deppat, die is schoaf!“, kommentierte Strache das Aussehen des Lockvogels. Ein Satz der in die österreichische Geschichte einging.

Gesicht fast nie im Video
Die Macher jenes Videos, das zum größten Polit-Skandal in der Zweiten Republik führte, planten die Aufnahmen ganz penibel. Der Lockvogel, die vermeintliche russische Oligarchin ist nur ganz selten im Video zu sehen und ihr Gesicht wurde noch vor der Veröffentlichung verpixelt.

Wie EU-Infothek berichtet, haben nur wenige Personen diese Dame je zu Gesicht bekommen. Die ersten Fotos sollen von einem Handy stammen, das im Rahmen der Ermittlungen durch die „Soko Ibiza“ beschlagnahmt worden ist.

Bosnierin als Lockvogel?
Die Frau, die sich Strache und Gudenus als Nichte eines russischen Oligarchen vorstellte und mit ihnen 2017 auf Ibiza traf, soll eine mehrsprachige bosnische Studentin der Agrarwissenschaften sein. (KOSMO berichtete) Wie die „Krone“ im Mai 2019 weiter berichtete, erhielt sie für ihre schauspielerischen Dienste 6.000 bis 7.000 Euro.

Seit Ende September sollen die Ermittler nun wissen, wie der Lockvogel aussieht Laut EU-Infothek ist die Frau noch nicht einvernommen worden. Ebenso sei unklar, ob überhaupt nach ihr gefahndet wird.

Das Foto findet ihr auf der zweiten Seite!