Start Unterhaltung Lifestyle Die schönsten Herbsttrends für den Mann
MODE

Die schönsten Herbsttrends für den Mann

(FOTO: Pixabay)

Langsam verabschiedet sich der Sommer. Die Nächte werden länger sowie kühler und morgendlicher Nebel stimmt uns auf den Herbst ein. Doch statt sich zu Hause zu verkriechen, gilt es, die neuen Modetrends zu entdecken. Wie die herbstlichen Blätter kommen diese wieder farbenfroh daher. Was für den Mann in diesem Jahr das absolute Must-have ist? Wir verraten es!

Cord: alltagstauglich dank aufregender Farben

Wer bei dem Material an den typischen Oxford-Professor denkt, den können wir beruhigen. Cord knallt dieses Jahr so richtig. Und zwar dank der lauten Farben. Der Mann von Welt trägt jetzt sattes Türkis bzw. traut sich sogar zu Orange oder Pink. In dieser Kombination ist der Stoff alles andere als altbacken.

Für den Liebhaber klassischer Cord-Farben gibt es natürlich auch traditionelle braune Varianten. Diese sind im Herbst ebenfalls modern interpretiert. Dank Jacken und Mänteln im Oversized-Stil, die in Kombination mit einem groben Strickpullover alles andere als altmodisch aussehen.

Oversized: lässig sowie bequem

Oversized ist ein Trend, der bereits in den letzten Jahren stark vertreten war und uns auch diesen Herbst erhalten bleibt. Besonders Outerwear wie Hoodies und Jacken bleiben lässig. Die gemütlichen Schnitte sind bequem und eigenen sich perfekt für den Zwiebellook. Doch Achtung! Solche kuscheligen Teile verleiten besonders die Freundin dazu, das IT-Piece häufiger auszuleihen.

Mäntel sind ebenfalls weiter geschnitten und reichen dabei gerne bis zum Boden. Sie trumpfen zusätzlich mit klassischen Stoffen wie Wolle. Vor allem Männern mit großen Größen stehen solche Kleidungsstücke sehr gut. Eine große Auswahl an modernen Plus-Size-Modellen findet das starke Geschlecht jederzeit bei Ulla Popken.

Karos: klassisch und modern ein Hingucker

Ein weiteres Fashion-Statement setzen Männer auch in diesem Jahr mit Karos. Vielleicht hat der eine oder andere dieses Muster noch vom letzten Herbst im Schrank? Dann ist jetzt die perfekte Zeit dafür, es wieder hervorzukramen! Bei wem die Kleidung nicht mehr ganz so oversized sitzt, der kann dem einfach nachhelfen indem er auch ohne Fitnessstudio die angestrebte Bestform schnell wieder erreicht.

Seien es klassische Karohemden oder sogar Hosen – das Muster ist komplett in der Männerwelt angekommen. Das Gute daran ist, dass wir keiner bestimmten Farbe verpflichtet sind. Sei es Rot, Grün, Gelb, etc., austoben ist hier angesagt. Besonders trendy sind Männer, die sich für Rot bzw. Blau entscheiden, da diese Farben ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala für den Herbst stehen. Und das ganz unabhängig vom Muster.

Besonders häufig schickten Designer ihre männlichen Models in Anzügen im kompletten Karo-Stil über den Laufsteg. Damit dieser voll zur Geltung kommt, ist es das A und O, dass der Anzug perfekt sitzt. Aufgrund des All-Over-Looks kommt das Karo-Muster in der Geschäftswelt an. Das macht es sowohl freizeit- als auch business-tauglich und ist daher unser Geheimtipp.

Leder: Wild und elegant zugleich

Es wird wild! Wer in der letzten Zeit bereits heiße Lederleggins bei den Frauen bewundert hat, kann sich nun selbst von Kopf bis Fuß in das Material schmeißen. Glücklicherweise sind die aktuellen Schnitte alles andere als eng. So sind sowohl in der Frauenmode als auch in der Herrenwelt im Herbst eher weitere Schnitte trendy. Damit ist das Material für jede Größe angenehm zu tragen, wie zum Beispiel eine fesche Slouchy-Hose. Diese ist an den Beinen voluminös, läuft an der Taille sowie an den Knöcheln allerdings eng zusammen.

Lammfell: hält den Hals schön warm

Besonders kürzere Jacken bzw. Mäntel sind nun mit diesem Detail ausgestattet. Vor allem am Kragen und an den Säumen der Ärmel ist das Fell gerne zu sehen. Der weiche Stoff fühlt sich angenehm auf der Haut an und lässt sich hervorragend mit anderen Trends kombinieren. Sei es mit einem klassischen Karo-Hemd darunter, das den typischen Holzfäller-Look komplettiert oder einer Lederjacke, die dem ganzen einen härten Charme verleiht.

Utility-Wear: Selbst ist der Mann

Zum Schluss haben wir noch einen Trend, der sich aus den letzten Saisons bewährt hat. Die Fashion-Welt weiß, dass Kleidung nicht nur schön, sondern auch praktisch sein kann. Dazu zählen beispielsweise kleine Taschen, die seit einiger Zeit Cross-Body getragen werden statt als Bauchtasche an der Hüfte zu baumeln. Aufgrund der vielen großen Taschen bieten sogar Hosen oder Jacken genug Platz zum Verstauen. Männer können getrost alles am eigenen Körper unterbringen, ohne auf die Handtasche der Freundin zurückgreifen zu müssen.