Start Unterhaltung Promis Intimes Geständnis 17 Jahre später: Severina spricht offen über „Homevideo“
ESTRADA

Intimes Geständnis 17 Jahre später: Severina spricht offen über „Homevideo“

(FOTO: Instagram-Screenshot)

Severina Kojić gab kürzlich ein großes Interview für das serbische Magazin „Nedeljnik“. Darin sprach sie auch über ihr explizites Video, welches vor Jahren für einen wahren Skandal am Balkan gesorgt hat.

Die 48-Jährige äußert sich so gut wie nie öffentlich zu jenem Porno-Filmchen, welches 2004 geleaked wurde und sie und ihren damaligen Partner Milan Lucić beim Sex zeigt. Viele werfen der kroatischen Popsängerin bis heute vor, dass es sich beim ganzen Skandal um eine große PR-Show gehandelt haben soll.

„Ich habe niemals gewollt, dass mein Intimstes in die Öffentlichkeit gerät. Es war ein riesiger Schock für mich. Ich habe damals zwei Interviews zu diesem Thema gegeben und das war’s. Es war eine sehr schwere Zeit“, so die Sängerin.

Sechs Monate eingesperrt
Auch wenn sie ihre Mutter und die kroatische Musiklegende Arsen Dedić während dieser schweren Zeit unterstützen, ging Severina laut eigener Angabe „durch die Hölle“. „Ich habe das Haus sechs Monate nicht verlassen. Zuerst tat ich den Leuten leid und dann haben sie mich verurteilt“, erzählte die Sängerin weiter.