Start NEWS PANORAMA Kroatische Infektiologin: „Gegen Corona gibt es wahrscheinlich keine Herdenimmunität“
SARS-CoV-2

Kroatische Infektiologin: „Gegen Corona gibt es wahrscheinlich keine Herdenimmunität“

(FOTO: HRT-Screenshot, iStockphoto)

Die Direktorin der Klinik für Infektionskrankheiten „Dr. Fran Mihaljević“, Alemka Markotić erklärte im HRT-Interview, dass es gegen das Coronavirus keine kollektive Immunität geben werde.

„Wir sprechen von kollektiver Immunität, wenn ein Krankheitserreger in einem Gebiet 80 bis 90 Prozent der Bevölkerung infiziert. Dieser Bereich ist dann geschützt. Es gibt jedoch eine ganze Reihe von Krankheiten, die sich nicht so verhalten. Gegen die Grippe und anscheinend gegen Coronavirus kann keine kollektive Immunität geschaffen werden. Bei Menschen, die im vergangenen Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert waren, werden keine Antikörper nachgewiesen, aber ich denke, sie sind besser geschützt als andere “, sagte Markotić.

Die Expertin merkte an, dass sie sich seit über 30 Jahren mit Viren beschäftige und dass SARS-CoV-2 besonders „ungewöhnlich“ sei. Dies sei auch der Grund, weshalb sie sich keine genauen Prognosen zutraue.

„Manchmal scheint es mir, ‘ja, es könnte in eine Richtung gehen’, dann macht das Virus etwas völlig Neues und schlägt eine in eine andere Richtung ein, die wir nicht erwartet hatten. Wir kommen zu einem klinischen Bild, einer Behandlung, von der wir glauben, dass sie erfolgreich ist und dann plötzlich erscheint unerwartete Wendungen. Dieses Virus hat uns in kurzer Zeit vor viele Aufgaben, viele neue Dinge und Unbekannte gestellt. Es ist extrem schnell und bewältigt alle unsere Hürden, die wir versuchen zu stellen”, fügte die kroatische Infektiologin hinzu.

„Infektionskrankheiten sind solche, die bei Menschen mit Komorbidität mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Immunerkrankungen, Transplantationen, rheumatischen Erkrankungen gefährlicher sein können – ein solcher Patient kann schnell auf der Intensivstation inklusive Beatmungsgerät geraten und dann ist es schwieriger, einen solchen Patienten zu retten. Das menschliche Immunsystem reagiert auf das Virus und kann manchmal überreagieren “, resümierte Markotić.