Start News Chronik
Anschlag

Massaker an russischer Schule: Angreifer hatte Nazi-Symbole

twitter/nexta_tv
twitter/nexta_tv

Bei einem Attentat an einer russischen Schule mussten heute 13 Menschen ihr Leben lassen. Sieben davon waren Kinder. Weitere 14 Kinder und sieben Erwachsene mussten notfallmedizinisch versorgt werden. Rettungseinheiten evakuierten die Schule.

Während des Unterrichts vernahmen Kinder und Lehrer Schüsse, die von einem unbekannten Mann in einem schwarzen Anzug abgefeuert wurden. Dabei soll der Mann auch Hakenkreuze zur Schau gestellt haben. Einige Kinder und Lehrer konnten sich in ihren Klassenzimmern verstecken. Ebenso wie die Direktorin, die sich und ein verwundetes Kind noch knapp retten und in einem Raum verschanzten konnte.

Dabei soll der Unbekannt vorrangig den Wachmann der Schule getötet haben, um sich Zutritt zu verschaffen. Russische Medien veröffentlichten Aufnahmen, die panische Schüler und Lehrer in dem Gebäude zeigen, in dem die Schießerei stattfand. Auf einigen Aufnahmen ist Blut auf dem Boden des Klassenzimmers und ein Einschussloch im Fenster, mit Kindern, die unter Schreibtischen hocken, zu sehen.

Der Unbekannte soll sich, laut russischer Behörden, das Leben selbst genommen haben. Ob die Tat terroristische Motive hatte, ist bislang noch nicht bekannt.

Wie finden Sie den Artikel?