Start News Chronik
KÜHNER DIEBSTAHLSVERSUCH

Mutmaßlicher Dieb im Löwen-Gehege getötet

(Foto: iStock/BreakingTheWalls)

Die Polizei in Accra, der Hauptstadt von Ghana, ermittelt nach einem Vorfall, der sich im Tiergarten von Accra ereignet hat: ein Mann, der auf einen Bau im Löwengehege geklettert war, wurde von den Löwen zerfleischt.

Der Mann sei am Sonntag tödlich verletzt worden und infolge seiner Verletzungen verstorben, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Sein Körper wurde aus dem Zoo entfernt und in die zuständige Leichenhalle überstellt, Berichtet BBC.

Die Tierschutzbehörde vermutet, dass der Mann vorhatte, zwei Jungen des seltenen Weißen Löwen, die nach ihrer Geburt letzten November zu Attraktion geworden waren, aus dem Gehege zu stehlen.

Über meterhohe Sicherheitszäune geklettert

Der Tiergarten von Accra ist nach dem Unfall vorübergehend für Besucher gesperrt. Die Polizei ermittelt, um das Motiv des Opfers festzustellen. Als dieser in das Gehege geklettert war, befanden sich darin ein Löwe, eine Löwin und ihre beiden Löwenjungen.

Um in das Gehege zu gelangen, musste der mutmaßliche Dieb zuerst über einen drei Meter hohen Zaun klettern und danach einen sechs Meter hohen Zaun überwinden.

Die beiden Löwenjungen, die nach der Paarung eines Männchens und eines Weibchens mit einem Gen-Defekt namens Leuzismus auf die Welt kamen, sind die Hauptattraktion des Zoos. In freier Wildbahn existieren nur 10 solche Tiere.

Wie finden Sie den Artikel?