Start Unterhaltung Astrologie Ökologisches Horoskop: Welche Sternzeichen passen am meisten auf die Umwelt auf
ASTROLOGIE

Ökologisches Horoskop: Welche Sternzeichen passen am meisten auf die Umwelt auf

Steinbock (22.12. – 20.1.)
Der ökologisch bewusste Steinbock geht sehr ernsthaft an das Problem des Umweltschutzes heran. Zuerst ändert er seine Lebensgewohnheiten – von der Ernährung bis zur ganzen Lebenskultur. Er vermeidet alles, was künstlich oder synthetisch ist, und alles, was den Bestand der Wälder und der Natur gefährdet. Er stellt sicher, dass sein Zuhause effizient isoliert ist, um möglichst wenig Energie zu verbrauchen.

Wassermann (21.1. – 19.2.)
Die Sorge um den Planeten Erde steht beim Wassermann oft ganz oben auf der Prioritätenliste. Er schließt sich allen gemeinnützigen Aktionen gerne an und wirbt für die Wichtigkeit des Umweltbewusstseins. Ihn Ärgert die Sorglosigkeit der Politiker in der Frage des Umweltschutzes und daher nimmt er auch gerne an Protestaktivitäten teil, wenn damit Grünflächen in seiner Stadt geschützt werden.

Fische (20.2. – 20.3.)
Die Fische reagieren außerordentlich sensibel auf negative Menschen und auch auf alle Verunreinigungen. Sie machen aus ihrem Heim eine grüne Oase. Sie haben viele Zimmerpflanzen und verwenden Lampen aus Himalaya-Salz, die Staub, Hautschuppen und andere Verunreinigungen aus der Luft binden. Sie sorgen dafür, in der Dusche Filter zu installieren, mit denen ihr Duschwasser gereinigt wird.

Vorheriger ArtikelAttentäter von Norwegen: Erste Hinweise islamistischer Radikalisierung
Nächster ArtikelHofer ruft ab sofort dieses Produkt zurück
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!