Start NEWS POLITIK Petar Knežević zurückgetreten: Team HC Strache spricht von “Hexenjagd”
HEFTIGE KRITIK

Petar Knežević zurückgetreten: Team HC Strache spricht von “Hexenjagd”

(FOTO: Facebook-Screenshot/Team HC Strache)

Nach wüsten Schimpftirade gegen Kanzler Kurz und heftiger Kritik trat der umstrittene Kandidat des Team HC Strache am Freitagnachmittag zurück.

Nachdem ein Video öffentlich wurde, in welchem man Petar Knežević Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wüst beschimpft und in unter anderem als „Drecksau“ und „Arschloch“ bezeichnet (KOSMO berichtete), veröffentlichte der HC-Strache-Politiker ein Entschuldigungsvideo. Trotz des Versuchs, die Wogen zu glätten, wurde Knežević in der Öffentlichkeit heftig kritisiert.

Team Strache spricht von „Hexenjagd“
„Petar Knezevic gibt mit heutigem Tag bekannt, dass er aufgrund der andauernden Hexenjagd gegen seine Person nicht als Bezirksvertretungskandidat für das Team HC Strache zur Verfügung steht“, ließ das Team HC Strache am Freitag verlautbaren.