Start News Chronik
DEUTSCHLAND

Polizei will Lamborghini Aventador stoppen- und blamiert sich

(FOTO: iStock)

Am Wochenende verfolgte die deutsche Polizei einen Lamborghini Aventador. Als sie den Wagen stoppen wollten, wurden sie mit Links zurückgelassen. Schließlich erbarmte sich die Fahrerin und hatte eine unglaubliche Erklärung für den Fluchtversuch.

Bei einer Streifenfahrt in Bielefeld fiel den Beamten gegen 1 Uhr morgens der Superflitzer auf. Der Wagen war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, was die Polizei dazu veranlasste, ihn zu verfolgen. Doch leichter gesagt als getan-als der Lamborghini Aventador beschleunigte, hatte die Polizei gar keine Chance mehr, das Auto einzuholen. Kurz vor einer Abfahrt bremste der Lenker schließlich doch noch und die Polizei konnte aufschließen.

Als die Beamten den Sportwagen schließlich stoppten, waren sie verblüfft von der Erklärung des Rasers: Die Frau, die am Steuer saß, war eine 21-jährige Bielefelderin. Sie gab an, dass sie selber überrascht war von der unglaublichen Leistung des Boliden. Sie habe zuvor niemals einen Pkw mit vergleichbarer Stärke gefahren. “Ich habe nicht die Absicht gehabt, den Wagen derart zu beschleunigen”, erklärte die junge Frau der Polizei. Ihre Ahnungslosigkeit wird die Frau auch nicht mehr aus der Patsche reißen: Der Führerschein der Fahrerin wurde in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eingezogen.

Am Beifahrersitz befand sich ihr Freund und Besitzer des Autos, der wohl selber verdutzt über die ganze Situation war.  

Wie finden Sie den Artikel?