Start LIFESTYLE Sportwetten in Österreich – beliebt wie nie
GLÜCKSSPIEL

Sportwetten in Österreich – beliebt wie nie

148
FOTO: iStockphoto

Sportwetten werden in Österreich und außerhalb immer beliebter. Während das Wetten auf Gewinner und Verlierer seinen Ursprung in den Pferderennen findet, sind es heute vor allem die Fußballspiele, welche die Teilnehmer in Atem halten. Rund neun von zehn Sportwetten zielen auf den Bereich Fußball ab. Doch auch andere Sportarten sind im Kommen.

So hat sich die Branche in Österreich entwickelt

Bereits seit den 80er Jahren gibt es lokale Wettbüros, welche im ganzen Land ansässig sind. Vor allem in mittleren und großen Städten sind diese vertreten. Generell hat sich der Markt sehr schnell entwickelt und die verschiedenen Anbieter sprießen wie die Pilze aus dem Boden.

Inzwischen gibt es nicht mehr nur Wettlokale, wo auf Fußballteams, auf Tennisspieler und auf viele andere Teams und einzelne Sportler gewettet werden kann, sondern auch in Bars und Kneipen geht es hoch her. Hier gibt es Wett-Terminals, die das Wetten für zwischendurch deutlich erleichtern.

Wer keine Lust hat, die Wetten direkt in einem Wettlokal abzugeben, der kann auch per Telefon Wetten abschließen. Diese Möglichkeit gibt es in Österreich inzwischen seit fast 30 Jahren. Auch die ersten Onlinewetten wurden zuerst in Österreich durchgeführt, bevor sie bald auf dem ganzen Globus Akzeptanz fanden.

Sportwetten und das Gesetz in Österreich

Die Sportwetten sind laut geltendem österreichischen Gesetz vollkommen legal. Anders als in den Nachbarländern wird die klassische Sportwette hier gar nicht zum Segment Glücksspiel gezählt, sondern fällt in den Bereich Geschicklichkeit. Das macht den Umgang auch in rechtlicher Hinsicht einfacher.

Nur weil die Sportwetten in Österreich legal sind, heißt das allerdings nicht, dass hier keinerlei Risiken für die Teilnehmer bestehen. Wer sich im Voraus informiert, der hat bessere Chancen, tatsächliche Gewinne einzufahren. Auf der Website von Wettformat erhalten sowohl Fortgeschrittene als auch Einsteiger fundierte Tipps und Analysen zu aktuellen Partien. Wer also nicht alleine das Glück entscheiden lassen möchte, der sollte sich an dieser Stelle mit der Materie auseinandersetzen.

Auch in Österreich müssen Teilnehmer volljährig sein. Diese Voraussetzung ist dann erfüllt, wenn das 18. Lebensjahr vollendet ist. Weitere gesetzliche Regulierungen gibt es kaum. Ähnlich wie in vielen anderen Ländern können sich die Anbieter zwar offizielle lizenzieren lassen, das ist aber kein Muss.

Ohne Steuern Sportwetten durchführen

Einen ganz besonderen Vorteil bringt dieses Land sowohl für Anbieter als auch für Kunden im Bereich Sportwetten mit: Hier werden keine Steuern auf Sportwetten erhoben. Wenn die Anbieter keine Gebühren an den Staat abführen müssen, so bedeutet das auf für Kunden eine enorme Ersparnis. Schließlich legen die Buchmacher erfahrungsgemäß zusätzliche Steuern auf den Kunden um. Das schmälert den Gewinn zum Beispiel in Deutschland deutlich.

Wer in Österreich wettet, für den halten sich die Kosten in einem überschaubaren Maß. Lediglich einen Teil der Unternehmenskosten vom Buchmacher müssen natürlich von den Teilnehmern mitgetragen werden – ansonsten wäre der Markt für Buchmacher nicht attraktiv und die Branche würde schnell aussterben. Daraus ergeben sich höhere Gewinne bei ähnlich hohen Wetteinsätzen.

Diese Sportarten stehen Kunden zur Verfügung

Wenn es um die Auswahl an verfügbaren Sportarten geht, so gibt es in Österreich ein ähnlich großes Angebot wie in vielen Nachbarländern auch. Wie oben bereits erwähnt, setzen immer noch rund 90 Prozent aller Kunden auf Teams aus dem Bereich Fußball. Doch die Sportwetten haben noch so viel mehr zu bieten für alle Menschen, welche die Abwechslung lieben.

Die meisten Wettenden legen sich auf eine oder maximal zwei Sportarten fest. Denkbar sind hier Eishockey und generell Sportarten, welche dem Wintersport zugeordnet werden können. Das liegt vielleicht an der Tatsache, dass die Bevölkerung in Österlich gerne und häufig Events aus diesem Bereich verfolgt oder sogar selbst daran teilnimmt.

Neben den Wintersportarten und dem Fußball wird auch der Bereich Tennis immer beliebter. Wer hier wettet, der kann satte Gewinne erzielen. Wichtig ist für Teilnehmer in erster Linie, dass diese sich einen guten Überblick über das aktuelle Geschehen und die verschiedenen Partien verschaffen – und das gilt ganz unabhängig von der gewählten Sportart oder der Höhe des Wetteinsatzes.

Auch in Österreich Boni möglich

Wer sich mit dem Thema Sportwetten und Boni auseinandersetzt, der wird schnell merken, dass es sich hier um eine attraktive Möglichkeit handelt, um die Wetten aus dem Bereich Sport noch attraktiver zu gestalten. Natürlich gibt es auch in Österreich verschiedene Bonussysteme.

Große Unterschiede zum Aufbau und der Umsetzung der Boni im Vergleich zu anderen Ländern gibt es in Österreich nicht. Besonders verbreitet sind dort allerdings die Boni für Neukunden. Diese werden fast von jedem Buchmacher gewährt.

Ebenfalls beliebt in diesem Zusammenhang: Der Einzahlungsbonus wird verdoppelt und der Kunde kann effektiv doppelt so hohe Wetten abschließen, ohne dabei mehr zu zahlen. Wer in Österreich Sportwetten durchführen möchte, der sollte bei einem neuen Buchmacher unbedingt auf einen Bonus bestehen, um seine Vorteile voll auszuschöpfen.