Start AKTUELLE AUSGABE Tomislav Matić — Mr. Crypto
INTERVIEW

Tomislav Matić — Mr. Crypto

Tomislav Matić, Gründer der Firma "Crypto Future" und Entwickler der Kryptowährung "Rotharium" (FOTO: zVg., iStock)

Wir sprachen mit Tomislav Matić über die Gründung seines Unternehmens „Crypto Future” und dessen Kryptowährung „Rotharium”, mit welcher er nicht nur österreichische Geschichte im Bereich der Kryptowährung schreibt, sondern auch den internationalen Finanzmarkt revolutioniert.

Viele verdrehen beim Wort „Kryptowährung” die Augen oder tun sie sofort als Humbug oder gar Verschwörung ab. Und während wir Geschichten über Betrüger hören, die mit ihren digitalen Kreationen „echtes” Geld stehlen möchten, gibt es auch zahlreiche Beispiele von Menschen, die über mehrere hunderttausend Euro in Bitcoins verfügen. Aber was verbirgt sich hinter dem mysteriös wirkenden Wort Kryptowährung und ist sie wirklich die Valute der Zukunft? Diese und andere Fragen stellten wir Tomislav Matić.

Crypto Future — die Zukunft der Krypto-Welt
Nachdem er 1990 nach Österreich zog und hierzulande die Schule abgeschlossen hatte, arbeitete Tomislav bei der Firma „Siemens” in der Telekommunikation. Später bildete er sich im Bereich der Buchhaltungssysteme, des Consultings und Programmierens weiter. Seinen Karriereweg führte er in einer renommierten Firma mit 600 Angestellten weiter, wo er für IT-Systeme zuständig war. Im Jahr 2017 gründete Matić die Firma „Crypto Future”, die bereits kurz darauf eines der wenigen Unternehmen war, das erfolgreich ein ICO – Inital Coin Offering durchgeführt hat. Als eine der ersten am Markt, folgte zwei Jahre später der Release der Blockchain-App zur Produktverfolgung. Der Schlüssel für Tomislavs großen Erfolg liegt zweifelsohne in seiner langjährigen Erfahrung in der IT-Branche und seinen einzigartigen Ideen, womit er den österreichischen Markt revolutionierte.

Dank langjähriger Erfahrung und großem Know-how hat sich das Unternehmen „Crypto Future” als eines der stabilsten im Bereich der Kryptowährungen herauskristallisiert. (FOTO: zVg.)

„Das Unternehmen wurde mit dem Ziel gegründet, innovative Apps mithilfe der Blockchain-Technologie zu erstellen und somit der Welt zu zeigen, dass diese Technologie auch für einfache Prozesse verwendet werden kann. Unsere bisher gesammelte Erfahrung hat es uns nicht nur ermöglicht, uns auf die Blockchain-Technologie zu konzentrieren. Gleichzeitig konnten wir auch alle Blockchain-Lösungen in jene grundlegenden informatischen Prozesse integrieren, die in Unternehmen bereits Verwendung finden. Dank qualitativ hochwertiger Produkte und vertrauenswürdiger Partner gelang es uns, diese Vision zu verwirklichen. Ich denke, dass genau dies unser Alleinstellungsmerkmal am österreichischen Markt ist.”

„Crypto Future” ist heute ein bekannter Name in der Welt der Kryptowährungen. Der Grund hierfür liegt in der Vertrauenswürdigkeit und Transparenz des Unternehmens. „Viele Firmen, die 2017 an Kryptowährungsprojekte starteten, haben ihre Firmensitze auf Offshore-Finanzplätzen (Steuerinseln) registriert. Man weiß daher nicht, wer hinter den Unternehmen steht und was mit dem eigenen Geld passiert. Daher haben wir ’Crypto Future’ in Wien gegründet, um das Projekt noch vertrauenwürdiger zu machen. Dies bedeutet selbstverständlich, dass alle österreichischen bzw. europäischen Gesetze zu Kryptowährungen eingehalten werden. Dank unserer Arbeit und unseres großen Einsatzes haben wir auch dazu beigetragen, dass Kryptogesetzte anhand der Erfahrungen aus unseren Projekten ergänzt werden”, so Matić.

Crypto Future ist eines der ersten Unternehmen hierzulande, das eine Kryptowährung entwickelt hat und welches sogar Gesetzesänderungen in diesem Bereich erwirkt hat. (FOTO: zVg.)

Rotharium — Coin der Zukunft
Der Release der Kryptowährung „Rotharium” aus dem Hause „Crypto Future” fand 2017 statt. Diese Währung wurde bereits in das Portfolio des Unternehmens „Crypto Investments Slovakia” aufgenommen, wo Experten aus der ganzen Welt arbeiten und professionelle Beratungen und Hilfestellungen im Bereich des Handels mit Kryptowährungen anbieten. Wenn man im Internet nach „Rotharium” sucht, kommt man an der Information nicht vorbei, dass es sich bei dieser Valuta um eine revolutionäre Entwicklung handelt.

ROTHARIUM IST EINE REVOLUTIONÄRE KRYPTOWÄHRUNG, DA SIE VON ANFANG AN ALS GUTSCHEIN DEFINIERT WURDE, DEN MAN ALS NORMALES ZAHLUNGSMITTEL VERWENDEN KANN.

Tomislav Matić

„Rotharium ist eine revolutionäre Währung, da sie wie ein Gutschein fungiert und auch als solcher überall verwendet werden kann. Man kann damit Waren oder Dienstleistungen erstehen, was bedeutet, dass die Valuta wie ein normales Zahlungsmittel funktioniert. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Tatsache, dass der Wert von klassischen Gutscheinen immer gleich bleibt oder gar durch Inflation weniger wird. Wenn man Rotharium für 50 Euro ersteht, kann es hingegen sein, dass man nach einer bestimmten Zeit Waren um 200 oder 300 Euro kaufen kann”, erklärt Matić.

Seit 2017 kam es immer wieder zu Firmenneugründungen im Bereich der Kryptowährungen. Jedoch nur wenige davon hielten diversen Krisen stand. In den letzten knapp vier Jahren gelang es Rotharium und „Crypto Future” allerdings, alle Herausforderungen mit Bravour zu meistern.

„Der Hauptgrund, weshalb Rotharium ein Erfolg ist, ist unser Unternehmen ’Crypto Future’, welches dank seines Sitzes in Wien transparent ist und ein kontinuierliches und gesundes Wachstum verzeichnet. Außerdem wurde Rotharium von Anfang an als B2C-Currency definiert. Dies bedeutet, dass die Währung zwischen Unternehmen und Konsumenten in allen Zahlungssegmenten verwendet wird. Wenn mal also Lebensmittel kaufen, Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder ein Auto mieten möchte, kann man Rotharium als Zahlungsmittel verwenden, wodurch auch die Nachfrage nach der Valuta steigt”, so der „Crypto Future”-Gründer weiter.

Was: Kryptowährung und das erste Blockchain-Projekt in Österreich
Auf dem Markt seit: 2017
Plattform: Ethereum
Heutiger Preis (7.4.): 1,32 EUR
Aktuelles CoinMarketCap-Ranking: 1193
Wo kann man es kaufen: Bei stex.com, Crypto Investments Slovakia und einigen dezentralen ERC20-Börsen kaufen
Wofür: Als Zahlungsmittel zwischen Unternehmen und Konsumenten

Mit Rotharium kann man derzeit in allen Filialen von „Aura Delikatessen” in Niederösterreich bezahlen und in Zukunft werden neue Partner dazukommen. „In den nächsten Wochen werden wir Neuigkeiten zu diesem Thema veröffentlichen. Der Prozess, den wir mit der Firma ’Aura Delikatessen’ erstellt haben, ist sehr einfach. Im Internet gibt es öffentlich zugängliche Videos, die unseren einfachen Zahlungsprozess erklären. Das Einzige, was dafür notwendig ist, ist, dass ein Händler, ein Unternehmen, eine Organisation oder Behörde einen Wallet für Kryptowährungen und einem QR-Code definiert, der mit einem Mobiltelefon-Wallet gescannt wird. In Anschluss wählt man aus, wie viele Rotharium man verschicken möchten. Der gesamte Kauf dauert nur ein paar Sekunden und ist sehr einfach gestaltet.”

Rotharium ist auch international verfügbar, da die Währung auf dem komplett dezentralisierten Blockchain basiert. „Eines der Hauptkriterien bei der Programmierung von Rotharium war, dass die Währung international verwendet werden kann und auf einem guten Blockchain-System basiert. Dafür haben wir den ’Ethereum’-Blockchain ausgewählt, welcher über eine hohe Qualität und Verbreitung in der Welt verfügt. Viele Menschen glauben, dass die Entwickler bzw. Programmierer von Kryptowährungen über das Recht bzw. die Möglichkeit verfügen, den Wert zu bestimmen. Doch angesichts der Tatsache, dass Rotharium, wie auch andere Kryptowährungen, dezentralisiert ist, verfügen alle Rotharium-Besitzer selbst über alle Rechte ihres erworbenen Teils. Ich kann Rotharium nicht wie eine Zentralbank oder andere Behörden kontrollieren. Nur jene Personen, die über den Privatschlüssel für das Wallet verfügen, besitzen auch Rotharium.”

Sofern Sie daran interessiert sind, in Kryptowährungen zu investieren, jedoch bezüglich der Sicherheit Zweifel hegen, so können Sie bedenkenlos auf Rotharium setzen. „Man kann Rotharium, wie auch andere Kryptowährungen, an Kryptobörsen erwerben. Die andere Möglichkeit ist über die Firma ’Crypto Investments Slovakia’, die Hilfestellungen beim Kauf und Verkauf von Kryptowährungen leistet. Der Prozess selbst erfordert nämlich ein gewisses Maß an Computerkenntnissen”, so Matić.

Rotharium hat eine glänzende Zukunft vor sich, da ein stabiles Unternehmen dahinter steht. (FOTO: zVg.)

Am Ende unseres Gespräches drängte sich uns die Frage auf, wo Rotharium im Vergleich zu anderen bekannten Kryptowährungen, wie z. B. Bitcoins, steht und wie die Zukunftsprognosen aussehen. „Wenn man Rotharium mit Bitcoin vergleicht, welcher bereits seit 12 Jahre besteht, dann können wir derzeit nur erahnen, wo unsere Valuta, die seit dreieinhalb Jahren am Markt ist, nach so langer Zeit stehen wird. Rotharium hat alle Turbulenzen gemeistert, und wir alle wissen, wie viele Kryptowährungen seit 2017 entwickelt wurden, die es heute nicht mehr am Markt gibt. Wir bemerken in letzter Zeit ein stark steigendes Interesse an Rotharium. Ich sehe die Währung als mein Baby, das ich auf die Welt gebracht habe und welchem ich nun beim Heranwachsen zusehe. Der Wert wird, wie bei allen anderen auch, durch Angebot und Nachfrage definiert”, resümiert Matić.

Im Gegensatz zu Bitcoin oder anderen Kryptowährungen wurde bereits bei der Programmierung des Codes definiert, dass man die Anzahl an Rotharium in Zukunft nicht erhöhen kann. Dies bedeutet, dass die maximale Anzahl der Währung, die im Umlauf ist, nicht mehr erhöht werden kann. Noch ein Grund mehr, in diese Kryptowährung rechtzeitig zu investieren!