Start LIFESTYLE Warum es gesund ist, viele Tattoos zu haben
STUDIE

Warum es gesund ist, viele Tattoos zu haben

FOTO: iStockphoto

Einer neuen Studie zufolge sollen tätowierte Menschen gesundheitliche Vorteile genießen.

Die in der Fachzeitschrift „American Journal of Human Biology“ erschienene Studie dreier Wissenschaftler der Universität Alabama untersuchte die Abwehrkräfte von 29 Menschen vor und nach dem Stechen eines Tattoos. Dabei herauskam, dass sich der Prozess des Tätowierens positiv auf den Körper auswirkt.

LESEN SIE AUCH: Das sind die 10 meist entferntesten Tattoos

  

Zu Beginn erscheint es einem wie eine sensationelle Idee. Wird einem später aber erst klar, dass es sich dabei doch um eine Schnapsidee handelte, geht’s unter den Laser. Welche Tattoos am häufigsten daran glauben mussten, erfahrt ihr hier:

 

Jedoch beschränke sich der Gesundheitsvorteil tätowierter Menschen auf einen Immun-Boost für weitere Tattoos. Beim Tätowieren entsteht nämlich kein verstärkter Schutz vor Grippeviren oder Bakterien.

„Unsere gesammelten Daten legen nahe, dass der Körper sich mit der Zeit an den Stress des Tätowierens gewöhnt“, heißt es seitens der Forscher. Somit sei es möglich, dass Menschen mit gesundem Immunsystem eine schnellere Wundheilung haben, was es wahrscheinlicher macht, dass sie sich mehrere Tattoos stechen lassen.