Start News Chronik
TRAGISCHER VORFALL

Kind (12) stirbt nach erster Corona-Impfdosis

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Ein 12-jähriger Bub ist nach dem ersten Stich gegen das Coronavirus verstorben. Eine Autopsie und weitere Ermittlungen wurden bereits angeordnet.

Ein tragischer Vorfall in Zusammenhang mit einer Corona-Impfung lässt derzeit ganz Tirol trauern: Ein 12-jähriges Kind wurde gegen das Coronavirus geimpft. Kurz danach ist er verstorben. In nur zwei Fällen ist ein Zusammenhang mit der COVID-Impfstoff bestätigt worden. Aber was ist mit den 200 anderen Fällen?

“Wenn man das so liest, fragt man sich, was ist mit dieser großen Anzahl an Fällen. Gibt es einen Zusammenhang oder gibt es keinen”, sagt Christa Wirthumer-Hoche, die Leiterin des Bundesamts, in einem Interview gegenüber Ö1.

Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen könne nur Informationen auswerten, die es auch bekommt. Außerdem: “Es wird in nur wenigen Fällen eine Obduktion veranlasst, diese können nicht wir veranlassen. Und nur wo abgeklärt werden kann, bekommen wir auch eine Information”, setzt Wirthumer-Hoche fort.

Quelle: Heute-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?