Start Infotainment Kurios
WANTED

Russischer Oligarch setzt 1 Mio. Dollar auf Putins Kopf aus

(FOTO: Screenshot Facebook/Alexander Konanykhin)

Der russische Geschäftsmann Alexander Konanykhin (55) hat für Wladimir Putin ein Kopfgeld in der Höhe von einer Million US-Dollar ausgesetzt.

Ein Facebook-Posting eines russischen Geschäftsmannes geht derzeit im Internet viral. Der in den USA lebende Russe Alexander Konanykhin (55) postete darin ein Porträt von Präsident Putin in Weldwest-Manier und schrieb dazu: „Tot oder lebendig.“ In seinem Text versprach der 55-Jährige dann eine Million Dollar zu zahlen, „an jenen Beamten, der gemäß seiner verfassungsmäßigen Pflicht Putin unter Anwendung russischer und internationaler Gesetze verhaftet“.

Putin sei nicht der rechtmäßige russische Präsident, da er als Ergebnis einer Spezialoperation an die Macht gekommen sei, „bei der er ein Wohnhaus in Russland in die Luft jagte“, schreibt Konanykhin weiter. Danach habe er gegen die Verfassung verstoßen, indem er die freien Wahlen in Russland abschaffte und seine Gegner ermordete.

„Als ethnischer Russe und russischer Staatsbürger sehe ich es als meine moralische Pflicht an, die Entnazifizierung Russlands zu unterstützen“, so der russische Geschäftsmann zur Erklärung, weshalb er ein Kopfgeld auf den Kreml-Chef ausgesetzt habe. Er werde der Ukraine auch weiterhin „bei ihren heldenhaften Bemühungen helfen“ Putins Angriff standzuhalten, meinte Konanykhin abschließend.

(FOTO: Screenshot Facebook/Alexander Konanykhin)

Das Posting wurde dem Geschäftsmann zufolge wenig später von Facebook gelöscht. Konanykhin vermutet dahinter das „Dead or Alive“-Poster. Er postete seinen Text ohne Bild noch einmal. Außerdem verwies Konanykhin darauf, dass er von einer Festnahme geschrieben habe.

Wie finden Sie den Artikel?