„Die Republika Srpska wurde nicht gegründet, um ein Teil Bosniens zu sein“

KOMMENTAR

5772

„Die Republika Srpska wurde nicht gegründet, um ein Teil Bosniens zu sein“

(FOTO: zVg.)

Das serbische Mitglied des dreiköpfigen Staatspräsidiums von Bosnien-Herzegowina, Milorad Dodik betonte dies in einem Interview für einen serbischen Privatsender.

Dodik erklärte weiter, dass die Republika Srpska (RS) formiert wurde, um ein unabhängiger Staat zu sein. Sie habe ihre Unabhängigkeit während des Krieges und durch den Friedensvertrag von Dayton erfolgreich verteidigt. „Wir haben gelernt, dass es ohne einen Staat keine Freiheit gibt“, fügte er hinzu.

„Serben sind historisch naiv“
Das serbische Volk tendiere laut Dodik dazu, „historisch naiv“ zu sein, weshalb es in seiner Geschichte viele Fehler gemacht habe, für welche es einen hohen Preis gezahlt habe. Bosniaken würden das gesamte Land für sich beanspruchen, weshalb Bosnien-Herzegowina kein ordentlicher Staat sein.

„Während in der Republika Srpska bereits kurz nach den Wahlen eine Regierung gegründet wurde, so dauerte dies in der Föderation und auf Bundesebene deutlich länger“, unterstrich Dodik. Er ist der Meinung, dass die bosniakischen Politiker die RS und das serbische Volk absichtlich manipulieren bzw. boykottieren würde.

Teile diesen Beitrag: