Start News Panorama Spannende ESC-Facts über den Balkan & Österreich!
SONGCONTEST

Spannende ESC-Facts über den Balkan & Österreich!

FOTO: zVg., Albin Olsson, Indrek Galetin/Wikipedia Commons

Es ist wieder soweit: Der diesjährige Eurovision Song Contest steht vor der Tür. Am 13. Mai wird das Finale des mittlerweile weltweit bedeutendsten Gesangswettbewerbs in Kiew ausgetragen.

Erst 2016 gab es einen neuen Zuschauerrekord, über 204 Millionen Menschen verfolgten das Event auf der ganzen Welt. Zum Anlass der 62. Ausgabe des ESC, hat die Produktsuchmaschine Ladenzeile.at eine interaktive Karte mit den spannendsten Zahlen und Fakten zusammengetragen, um den bisherigen Erfolg des Wettbewerbs in den teilnehmenden Ländern zu vergleichen.

Die Karte zeigt pro Land beispielsweise den durchschnittlichen Anteil der Zuschauer, den größten ESC-Star, die Anzahl der Siege und der letzten Plätze sowie Länderallianzen. Wir haben nun für euch die spannendsten ESC-Facts vom Balkan und Österreich:

LESEN SIE AUCH: Jacques Houdek repräsentiert Kroatien beim ESC 2017

Medienberichten zufolge wird der kroatische Sänger Jacques Houdek seine Heimat Kroatien beim Eurovision Song Contest 2017 vertreten.

 

Österreich
Größter Star: Udo Jürgens
Anzahl Siege: 1966 – Udo Jürgens, Merci chérie; 2014 – Conchita Wurst, Rise Like a Phoenix
Loser-Lied: 2007 – Eric Papilaya, Get a life, Get alive
Top 3 des Landes: Australien, Bosnien-Herzegowina, Serbien
BFFs: Tschechien, Slowenien, Georgien
Interessanter Fact: 1969 boykottierte Österreich den Wettbewerb – aus Protest am spanischen Militärdiktator Francisco Franco.

Kroatien
Größter Star: Doris Dragovic
Loser-Lied: 2016 – Nina Kraljić, Lighthouse
Top 3 des Landes: Serbien, Bosnien-Herzegowina, Makedonien
BFFs: Serbien, Bosnien-Herzegowina, Slowenien
Interessanter Fact: Die Girlgroup Feminnem war zweimal mit dabei: 2005 für Bosnien & Herzegowina und 2010 für Kroatien. Die multinationale Gruppe setzte damit ein Zeichen der Versöhnung in der konfliktreichen Balkanregion.