Horgoš: Am Wochenende wartete man bis zu 11 Stunden am Grenzübergang

CHAOS

12269

Horgoš: Am Wochenende wartete man bis zu 11 Stunden am Grenzübergang

Horgoš
FOTO: Screenshot/subotica.com

Aufgrund des intensiven Reiseverkehrs am vergangenen Wochenende kam es am ungarischen Grenzübergang Horgoš zu Wartezeiten von bis zu elf Stunden.

Wer sich am Sonntag, den 18. August vom Balkanurlaub auf den Heimweg nach Österreich machte, war sich darüber im Klaren, dass es zu Staubildungen an den etwaigen Grenzübergängen kommen würde. An keinem anderen Wochenende in den Sommermonaten machten sich nämlich derart viele Reisende auf den Rückweg vom Urlaub.

Zahlreiche Portale und Radiostationen warnten Urlauber vor den Wartezeiten am ungarischen Grenzübergang Horgoš. Während man davon ausging, dass aus Serbien Ausreisende dort etwa drei bis fünf Stunden verweilen, berichteten etliche Betroffene von Wartezeiten bis zu elf Stunden.

Am Grenzübergang zwischen Kroatien und Slowenien mussten Reisende mit zwei bis drei Stunden Wartezeit zudem geduldig sein. Ein Grund mehr, nicht mehr am Wochenende an- bzw. abzureisen.

Teile diesen Beitrag: