Start NEWS PANORAMA Isolation wegen Österreich-Reise: Ex-Mann verweigert Severina Besuchsrecht (VIDEO)
ESTRADA

Isolation wegen Österreich-Reise: Ex-Mann verweigert Severina Besuchsrecht (VIDEO)

(FOTO: Instagram-Screenshots)

Stundenlang harrte die Sängerin vor der Wohnung ihres Ex-Mannes, Milan Popović in Belgrad aus, um ihrem Besuchsrecht Gebrauch zu machen. Ihren Sohn durfte Severina nicht sehen, da sich Popović in Selbstisolation begeben hat.

Anfang Dezember letzten Jahres verlor Severina Kojić das Sorgerecht für ihren Sohn aus früherer Ehe. (KOSMO berichtete) Wie Balkanmedien berichten, war aus dem Gerichtsbeschluss zu entnehmen, dass Severina als „ungeeignet als Erziehungsberechtigte“ eingestuft wurde. Severina darf ihren Sohn nur noch zwei Mal wöchentlich á jeweils fünf Stunden, sowie jedes zweite Wochenende und zu Feiertagen sehen.

Besuch wegen Österreich-Reise verweigert
Severina hatte gestern gesetzliches Anrecht auf diese fünf gemeinsamen Stunden mit ihrem Sohn Aleksandar. Ihr Ex-Mann lies die Sängerin jedoch vor der Sprechanlage stundenlang warten, ohne dass sie das gemeinsame Kind sehen geschweige denn mit ihm via Sprechanlage darf.

Der kroatische Star erklärte in einem Video auf Instagram, dass sie vor dem Wohnhaus ihres Ex-Mannes gefilmt hat, dass er ihr das Kind übergeben wollte, da Popović über sich selbst und Aleksander eine häusliche Isolation verhängt habe.

Als Grund gab der Ex-Mann der Sängerin eine Österreich-Reise Anfang des Monats an. Severina kritisierte nicht nur die Tatsache, dass sie von ihrem gerichtlich angeordneten Besuchsrecht Gebrauch machen darf, sondern auch, dass sie nicht über die Geschäftsreise bzw. das darauffolgende Gesundheitsrisiko informiert wurde.

Das berührende Video der Sängerin findet ihr auf der zweiten Seite!