Start NEWS Kleinbetriebe und Einzelunternehmer bekommen 1.500 Euro bar
STAATLICHE UNTERSTÜTZUNG

Kleinbetriebe und Einzelunternehmer bekommen 1.500 Euro bar

GELD_UNTERNEHMEN_CORONAVIRUS_KRISE_STAAT
(FOTO: iStock)

Im Rahmen des Corona-Härtefonds ist es möglich einen Antrag auf Unterstützung zu stellen.

Ab Freitag können Kleinbetriebe und Einzelunternehmer online eine finanzielle Beihilfe anfordern. Das Geld soll heimischen Unternehmen damit eine Unterstützung bieten. Insgesamt möchte der Härtefond eine Milliarde Euro investieren. Die Abwicklung übernehmen die regionalen Wirtschaftskammern, Mitglied muss man dazu nicht sein.

Dieser richtet sich hierbei ausschließlich an Kleinstbetriebe, Einzelunternehmer, Freiberufler, Neue Selbstständige und Non-Profit-Unternehmen. Das erhaltene Geld muss nicht zurückbezahlt werden.

Laut einem Beitrag der „Kronen Zeitung“ sollen Antragsteller für das erste Monat 1.500 Euro erhalten. Für jedes weitere, ohne selbstständigem Einkommen wird erneut ausgezahlt.

Auch für Klein- und Mittelunternehmen wurde eine Unterstützung eingerichtet, der „Notfallfond“. Dieser hilft aus, wenn das Unternehmen vor einer behördlichen Schließung steht. In diesem Fall können ab nächster Woche, Anträge auf Kredite und Garantien gestellt werden.