Start Aktuelles
Ukraine Krieg

“Kriegsverbrechen”: Massengrab in ukrainischer Stadt Isjum gefunden

(FOTO: EPA-EFE/Jose Mendez)
(FOTO: EPA-EFE/Jose Mendez)

US-Außenminister Antony Blinken sei erschüttert über die Berichte des Massengrabes in der ukrainischen Stadt Isjum. Die Beweise gehören gesammelt und die Kriegsverbrechen dokumentiert, so Blinken.

Die Berichte über das Massengrab in Isjum seien “ein Teil einer (…) grauenvollen, laufenden Geschichte. Immer wenn die russische Flut sich aus besetzten Teilen der Ukraine zurückzieht, sehen wir, was zurückbleibt”, so Blinken für CNN.

“Diese Fälle kommen einem Kriegsverbrechen gleich”, sagte Blinken in einer Pressekonferenz im Außenministerium.

Er betonte, dass die USA keinerlei Absichten hat Russland als Terrorstaat darzustellen, da derartige Entscheidungen “unerwünschte Konsequenzen” hätte.

Die ukrainische Polizei bestätigte, dass mehr als 440 Leichen im Massengrab der ukrainischen Stadt Isjum gefunden wurden, davon seien viele Opfer von Granaten oder Luftangriffen gewesen. Die ukrainische Stadt Isjum, die im Nordosten der Ukraine liegt, wurde von der ukrainischen Armee zurückerobert.

Wie finden Sie den Artikel?