„Monster von Zemun“: So brachte er sein 5 Monate altes Baby um

UNFASSBAR

„Monster von Zemun“: So brachte er sein 5 Monate altes Baby um

5740
Zemun
Fardi J. (links) hat die Tat bereits zugegeben. Seine Nachbarschaft in Zemun (rechts) steht unter Schock. Foto: zVg

Eine Gräueltat in der Familie schockt derzeit ganz Serbien.

Fardi J. (22) aus Zemun wurde von der Polizei verhaftet wegen des Verdachts, dass er am 23. September dieses Jahres seine eigene, fünf Monate alte Tochter mit unzähligen Faustschlägen umgebracht hat. Bei der Obduktion des Babys stellte man mehrere gebrochene Rippen fest, sowie Blutergüsse am Kopf und auf den Händen.

Bekannt für Gewalt und Alkoholexzesse

Laut serbischer Polizei hat Fardi die Tat bei der ersten Einvernahme zugegeben. In Zemun hat er übrigens noch ein Kind, welches „etwas älter ist“ als die getötete Tochter. Der 22-jährige soll laut dem serbischen Portal Blic in seinem Viertel bekannt für Gewaltdelikte und Alkoholexzesse sein.

Er befindet sich in Haft und wird in 48 Stunden vor dem Belgrader Staatsanwalt stehen.