Vapiano Österreich – Geschäfte laufen schlecht!

ROTE ZAHLEN

Vapiano Österreich – Geschäfte laufen schlecht!

1940
Vapiano
FOTO: iStockphoto

Ernüchternde Nachrichten für die Restaurantkette Vapiano. 2018 lief bislang alles andere als gut für die in Österreich ansässigen Restaurants mit italienischen Speisen im Fast-Casual-Prinzip. Die Pizza- und Pastakette rutscht in die roten Zahlen.

Berichten zufolge sollen die Aktien der deutschen Restaurant-Kette um bis zu 10 Prozent auf 6,85 Euro gefallen sein. In Österreich machte der Konzern im vergangenen Jahr einen Verlust von 1,7 Millionen Euro bei einem Rohergebnis von 19,9 Millionen Euro.

Die Kette wurde  dieses Jahr durch schwache Geschäfte in Europa ausgebremst. Von etwa 13,2 Millionen Euro Verlust sei die Rede.

Im Jahr zuvor hatte der Konzern noch einen Gewinn von 1,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Gründe seien neben gestiegenen Abschreibungen wegen höherer Investitionen auch höhere Zinskosten, was an der Expansion von Vapiano mit neuen Restaurants und Zukäufen lag.