Start NEWS POLITIK Überraschung im Kosovo: Hashim Thaçi gibt alle Funktionen auf
PRIŠTINA

Überraschung im Kosovo: Hashim Thaçi gibt alle Funktionen auf

Hashim Thaci - Politco
(FOTO: Politico)

Hashim Thaçi wird in Zukunft nicht mehr Staatspräsident des Kosovos sein.

Dies gab der kosovarische Politiker heute bei einer überraschenden Pressekonferenz bekannt. „Ich werde bei keinen Wahlen mehr kandidieren. Ich werde auch keine Funktion mehr ausüben, egal ob im Parlament oder in der Regierung“, sagte Thaçi, der 52-jährige Politiker der einst im Kosovokrieg die paramilitärische Organisation UCK mitbegründete. Thaçi war zwischen 2000 und 29016 Voristzender der Partia Demokratike e Kosoves und von 2008 bis 2014 erster Ministerpräsident des neugegründeten Staates.

Zwei Jahrzehnte Politik
Der relativ junge kosovarische Politiker verlässt nach zwei Jahrzehnten die politische Bühne, die er während des Kosovo-Krieges in einer Uniform der UCK betreten hat. Thaci lebte in den neunziger Jahren eine zeitlang in der Schweiz und organisierte den Waffenschmuggel in den Kosovo sowie die Finanzierung der paramilitärischen Organisation. Während der bewaffneten Auseinandersetzungen im Kosovo war er unter dem Decknamen „Gjaprni“ („Schlange“) Kommandeur in der Region von Mališevo. Aus einer der Kampfhandlungen soll auch die Narbe auf seiner rechten Wange stammen.

Bei der Pressekonferenz heute wiederholte er mehrmals, dass er nicht in die Politik zurückkehren werde. „Der Staat ist in guten Händen“, sagte der 52-jährige Noch-Staatspräsident.