Start NEWS CHRONIK 16-Jähriger tötet dreifachen Vater
ERSCHLAGEN

16-Jähriger tötet dreifachen Vater

SCHLAG_GEWALT_MANN_FAUST
(FOTO: iStock)

Ein Teenager erschlug, aus vermutlich nichtigem Grund, einen dreifachen Vater und fuhr davon.

Der Streit der beiden Kontrahenten begann am Freitag der Vorwoche in einem Lokal in Linz statt. Nach der verbalen Auseinandersetzung trennen sich die Wege der Streitenden, bis sie gegen Mitternacht bei einer Straßenbahn-Haltestelle am Hauptplatz wieder aufeinandertreffen.

Weil er laut eigener Aussage, Angst hatte, dass der Mann auf mich „losgeht“, holte der hagere Teenager zu einem Schlag aus und traf den 38-Jährigen ins Gesicht. Der dreifache Vater aus Alberndorf im Mühlviertel fiel nach hinten und schlug sich dabei den Kopf auf. Er holte sich schwere Kopfverletzungen zu und wurde bewusstlos.
Währenddessen stieg der Tätet in die Straßenbahn Richtung Urfahr und ließ sein Opfer liegen.

Am Dienstag erlag im Uniklinikum Linz seinen schweren Kopfverletzungen.

Dank Überwachungskameras und eines 17-jährigen Zeugen konnte der Jungendliche schnell ausgeforscht werden. Der 16-Jährige wurde bei seinen Eltern in Leonding gefunden und soll unbescholten sein.

Nun wird gegen den Jugendtäter wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.