Start News Chronik Urlaubsort in Flammen: Das Feuer könnte Wohnsiedlungen gefährden (VIDEO)
FLAMMENMEER

Urlaubsort in Flammen: Das Feuer könnte Wohnsiedlungen gefährden (VIDEO)

FOTO: EPA-EFE/MAHMUT SERDAR ALAKUS

Ein Flächenbrand, der die Region rund um Neum (Bosnien und Herzegowina) seit gestern erfasst hat, konnte bislang noch nicht unter Kontrolle gebracht werden. Das Flammenmeer weitet sich auf die umliegenden Ortschaften aus und bedroht die Wohnsiedlungen sowie Gewerbeobjekte.

Wie der Sprecher des Zivilschutzes des Kantons von Herzegowina-Neretva, Pero Pavlovic, gegenüber den örtlichen Medien bestätigt, trägt der starke Wind dazu bei, dass sich die Flammen in Richtung der Ortschaften Prapratnica, Grac und Zerlenikovac ausweiten.

„Die Brandlinie ist riesig, und der Wind erschwert die Löscharbeiten“, erklärte Pavlovic die aktuelle Lage.

Im Laufe des gestrigen Tages schlossen sich dem Kampf gegen die Flammen die Feuerwehren von Slano, Ston, Mostar und Capljina, um ihre Kollegen in Neum zu unterstützen. Wegen der bedrohlichen Ausmaße, die der Flächenbrand annimmt, wurden in der Nacht die Streitkräfte von Bosnien und Herzegowina aufgefordert, mit ihrer Hubschrauber-Einheit zu assistieren.

Die Straße Neum – Stolac, die wegen des Brandes vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden musste, kann wieder befahren werden.