Start News Chronik Mann verstirbt an Covid – gegen Schwiegersohn wird ermittelt
CORONA-MASSNAHMEN

Mann verstirbt an Covid – gegen Schwiegersohn wird ermittelt

FOTO: (iStock/Pradit_Ph)

Die Staatsanwaltschaft Virovitica (Kroatien) ermittelt gegen einen 42-jährigen Mann wegen des Verdachts, dass er seinen Schwiegervater mit Corona angesteckt hat. Der betagte Mann verstarb wenig später an den Folgen der Infektion.

Wie die Staatsanwaltschaft Virovitica mitteilt, besteht begründeter Verdacht, dass der Beschuldigte in der Zeit vom 13. bis 19. November 2021 in Virovitica die Straftat der Nichteinhaltung der Quarantäne begangen hat, obwohl bei ihm eine Covid-19-Infektion festgestellt war. Anstatt sich in einem Raum an seinem Wohnsitz zu isolieren, wie es vorschriftsmäßig erforderlich ist, hielt sich der Beschuldigte auch in anderen Teilen seines Einfamilienhauses auf, womit er eine Verletzung der Vorschriften beging. Obwohl dem Mann der schlechte Gesundheitszustand seines Schwiegervaters bewusst war, hatte er Kontakt mit ihm und könnte ihn daher angesteckt haben.

Der Schwiegervater erkrankte an Covid und musste wegen des schweren Krankheitsverlaufs im Krankenhaus in Osijek behandelt werden, wo er am 26. November 2021. starb.

Die kroatische Staatsanwaltschaft behandelt dieses Vergehen als schwere Straftat gegen die Gesundheit von Menschen. Dem beschuldigten Schwiegersohn des Verstorbenen droht eine Haftstrafe.