Start NEWS Chronik 31-Jähriger würgt und attackiert Lebensgefährtin mit Messer
WIEN-MEIDLING

31-Jähriger würgt und attackiert Lebensgefährtin mit Messer

FRAU_GEWALT_MANN_POLIZEI_HAND_MISSHANDELT
(FOTO: iStock)

In Wien-Meidling hab eine Frau an, von ihrem Partner misshandelt und mit dem Messer bedroht worden zu sein.

Die Gewalttat soll sich in der Nacht auf Montag ereignet haben. Dabei steht ein 31-Jähriger unter Verdacht, er habe seine Lebensgefährtin bedroht und verletzt. Kurz nach Mitternacht sollen Beamte die Wohnung in der Längenfeldgasse aufgesucht haben.

Im Zuge eines Streits soll der Verdächtigte sie in der gemeinsamen Wohnung gewürgt, geschlagen und mit einem Messer verletzt haben. Laut „Heute.at“ sah die Polizei Schnittverletzungen an den Unterarmen der Frau.

Der 31-Jährige wurde in der Wohnung festgenommen. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Der Mann meint jedoch, die Frau habe sich die Schnittverletzungen selbst zugefügt.
Es gilt die Unschuldsvermutung.

Vorheriger ArtikelSerbien: Pensionisten dürfen wieder frische Luft schnappen
Nächster ArtikelIvica Kostelić will bei Sommer-Olympiade antreten (FOTO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!