Start Infotainment Promis Balkanmusik-Legende: “Ich werde nicht auftreten, während Corona-Patienten im Spital liegen”
KLARES STATEMENT

Balkanmusik-Legende: “Ich werde nicht auftreten, während Corona-Patienten im Spital liegen”

HALID_BESLIC
(FOTO: zVg.)

Die Impfkampagnen in Bosnien-Herzegowina stagnieren. Zahlreiche Balkan-Stars versuchten mit Videobotschaften von der Vakzine zu überzeugen. Nun spricht die Balkanmusik-Legende Klartext und möchte erst wieder singen, wenn es keine Pandemie mehr gibt.

Die bosnische Volksmusiklegende Halid Bešlić hat seine dritte Pfizer-Impfung bekommen. Erst vergangenen Sommer macht er sich in einem Video für das Institut für öffentliche Gesundheit Bosnien-Herzegowinas für die Corona-Schutzimpfung stark.

„Wenn wir uns nicht impfen, stürzen wir uns in Unglück. Ich weiß nicht, was hier strittig ist. Die Impfung ist das Ende der Geschichte. Deswegen habe ich mich geimpft und rufe andere dazu auf, es mir gleich zu tun“, sagte Halid Bešlić damals im Video.

Magst du Halid Bešlićs Lieder?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

“Vor Corona habe ich in nur einem Monat zwischen 10 und 20 Auftritte gehabt. Seit der Pandemie habe ich insgesamt nur 10 Konzerte gehalten und das wars. Ich möchte einfach für kein Geld der Welt mehr singen, während Corona-Patienten im Spital liegen.”, so der Sänger. “Wenn ich Lust auf Musik und Singen habe, dann singe ich einfach los. Nach der Coronazeit wird es reichlich viele Konzerte geben, wichtig ist es sich jetzt an die Maßnahmen zu halten. Die Auftritte kann man ja zum Glück aufholen.”, setzt der motivierte Halid fort.

Der Sänger macht aktiv bei zahlreichen Impfapellen in Bosnien-Herzegowina mit. Zu Beginn der Pandemie dachte er, dass das Virus nicht so schlimm sein wird, seitdem die Infektionszahlen immer ansteigen beschloss er sich zu impfen.

(FOTO: Screenshot)

Vorheriger ArtikelSchuldirektorin sperrt behinderten Bub 25 Minuten in eine Holzkiste
Nächster ArtikelForscher geben Entwarnung: „Deltakron“ gibt es doch nicht
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!