Start NEWS Chronik Betrunkener Elfjähriger tritt Polizist ins Gesicht
AUSGERISSEN

Betrunkener Elfjähriger tritt Polizist ins Gesicht

POLIZEI_AUTO_NACHT
(FOTO: iStock)

Ein alkoholisiertes Kind soll aus einer Betreuungseinrichtung ausgerissen und anschließend einen Polizisten attackiert haben.

Weil er mitten in der Nacht aus einer Betreuungsanstalt geflohen ist, wurde ein Bub in Nürnberg von der Polizei gesucht. Das Kind soll bereits mehrfach in der Nacht, alleine durch die Gassen gegangen sein.

Schließlich fanden ihn die Beamten in einem Park, wo er sich mit weiteren Kindern getroffen hatte. Der Elfjährige soll alkoholisiert gewesen sein und sich gewehrt haben, als die Polizei ihn zum Streifenwagen bringen wollte. Mit Händen und Füßen soll er ich gewehrt und geschimpft haben.

Als er sich im Streifenwagen befand legte er sich auf den Rücken und trat einem Polizisten ins Gesicht, wodurch dieser eine blutige Nase bekam. Das Überraschungsmoment nutzte der Junge um zu fliehen, jedoch wurde er schnell von der Polizei eingeholt. Der Bub wurde wegen Trunkenheit in eine Klinik gebracht.

Strafrechtliche Folgen wird es für den Elfjährigen keine geben, da er noch strafunmündig ist.

Vorheriger Artikel„Wie geht das, brate?“: Die 6 No-Gos im Österreich-Urlaub
Nächster ArtikelSlawisches Land bringt als erstes Corona-Impfstoff heraus!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!