Start News Panorama COVID-Gefahr bei Reisen überschätzt? Das ist die größte Ansteckungsquelle
CORONAVIRUS

COVID-Gefahr bei Reisen überschätzt? Das ist die größte Ansteckungsquelle

Corona_Neuinfektionen_Wien
Symbolbild (FOTO: iStockphotos)

Auswertungen haben die Ansteckungsquelle gefunden, die für jede zweite Corona-Erkrankung in Österreich verantwortlich ist.

Maskenpflicht im Wohnzimmer? Eine Auswertung der Wiener Infektionszahlen im Zeitraum zwischen dem 1. Und 8. August zeigt, dass sich die Erkrankten besonders häufig bei einem Familienmitglied angesteckt haben. Jeder Zweite (47,9 Prozent) soll sich in der Verwandtschaft und jeder Fünfte (19,3 Prozent) beim Job das Virus eingefangen haben.

Obwohl Reisen, das oft als die potenziell größte Gefahr dargestellt wurde, damit weniger ins Visier fällt, sorgten Reiserückkehrer dennoch viele Ansteckungen (7,8 Prozent). Pflegehäuser (1,9 Prozent), Schulen und Kindergärten (0,2 Prozent) sowie medizinisches Personal (0,2 Prozent) spielten eine wesentlich kleinere Rolle als bisher vermutet.

Die meisten Neuerkrankungen gab es in der Altersgruppe 20 bis 29 (28,8 Prozent), wobei 55 Prozent davon Männer waren. Dabei zeigten 40,8 Prozent aller neuen Fälle keine Symptome, waren aber dennoch ansteckend ohne es zu wissen. Getestet wurden sie, weil sie alle direkten Kontakt mit Infizierten hatten.