Start NEWS Diese Stellen solltest du in deiner Wohnung öfter reinigen!
HAUSHALT

Diese Stellen solltest du in deiner Wohnung öfter reinigen!

PUTZEN_HAUSHALT_KEIME_CORONAVIRUS_COVID19
(FOTO: iStock)

Keime und Viren lauern überall, besonders im Haushalt verstecken sich viele, an Orten wo man sie zunächst nicht vermutet.

Gerade zu Corona-Zeiten hat sich das Hygiene-Verständnis stark weiterentwickelt. Wir achten viel mehr darauf uns die Hände zu waschen und reinigen viel öfter unsere 4 Wände.

Doch gerade im Haushalt verstecken sich Bakterien an ungewöhnlichen Orten, die wir manchmal nicht oft genug reinigen.

Der Klassiker unter den Virenschleudern: Das Handy. Zugegeben, es gehört nicht zum Möblier, jedoch ist es meistens voller Bakterien und wird gerne sowohl auf der Toilette als auch in der Küche gezückt. Stay safe und putz dein Handy, bitte.

Zurück zum Haushalt: Ständig und immer wieder berühren wir die beiden Dinge und auch unsere Besucher tatschen sie an. – Türgriffe und Lichtschalter. Die Virenbunker sollen laut Experten bei jedem Haushaltsputz mit einbezogen werden. Am besten reinigt man diese mit etwas Essig und einem feuchten Tuch.

Auch Handtücher sind wahre Keimhorter. Wir wischen uns permanent die, mal mehr mal weniger gut gewaschenen, Hände mit den Bauwollfasern ab und lassen diese schlimmstenfalls noch im feuchten Badezimmer liegen – eklig. Handtücher sollten deshalb alle drei Tage gewechselt und bei 60 Grad gewaschen werden.

Auch der Wasserhahn sollte gründlich und häufig gewischt werden. Besonders weil er unmittelbar nach dem nach Hause kommen oder dem Toilettengang berührt wird.

Oft vergessen aber dennoch wichtig: Die Fernbedienung! Heimgekommen, Fernseher aufgedreht, Chips gegessen, Finger abgeleckt, zur Fernbedienung gegriffen – ein bakterieller Kreislauf. Auch da helfen einige Tropfen Essig auf einem feuchten Tuch, um die möglichen Krankheitserreger zu beseitigen.