Start Corona
HARTE WORTE

Erschütternde Aussage: Wird Österreich zur “Bananenrepublik”?

ZIB_JOHANN_KNOTZER
(FOTO: ORF-Screenshot)

Komplexitätsforscher Peter Klimek wurde in der “Zeit im Bild 2” emotional. Klimek attackierte knallhart österreichische Politiker.

Johann Knotzer, Primar im Klinikum Wels und Komplexitätsforscher Peter Klimek waren am Donnerstag zu Gast in der ORF-“ZIB2”. Seit Wochen gilt Oberösterreich als Corona-Hotspot, jetzt wurde ab kommenden Montag ein Lockdown für Ungeimpfte fixiert. Laut Knotzer, sei die Situation auf den Intensivstationen “sehr sehr ernst”.

Düstere Prognosen:
“Wir haben den Zenit noch nicht erreicht”, sagt Knotzer. Die düstere Prognose wirke sich auf die Versorgung von Patienten auch aus. Bereits jetzt müsse es bei geplanten Eingriffen eine Priorisierung geben. Derzeit seien rund zwei Drittel aller ungeimpften Coronapatienten auf den Intensivstationen. Knotzer bezeichnet die Lage als “Pandemie der Ungeimpften”.

Entwicklung war “absolut vorhersehbar”:
Auch Komplexitätsforscher Klimek zeigte sich nicht optimistisch. Er geht davon aus, dass es noch mehr Neuinfektionen geben wird. Die derzeitige Corona-Entwicklung sei “absolut vorhersehbar” gewesen.

“Erschütternde” Aussagen:
Klimek zeigte sich “erschüttert” über die Aussagen von dem Salzburger Landeshauptmann, Wilfried Haslauer. Dieser erklärt in einem Statement, dass Virologen am liebsten alle Personen in ein Zimmer schließen wollten, weil sich so niemand infiziere.

Klimek beschreibt die Aussage des Politiker als Frontalangriff auf die Wissenschaft. “Wenn dieses wissenschaftsfeindiche Klima weiter um sich greift, dann machen wir einen Schritt zur Bananenrepublik”, so Klimek.

Außerdem betonte Klimek, dass es von diesen politischen Entscheidungsträgern abhänge, ob es zum österreichweiten Lockdown komme. Das hänge davon ab, ob die notwendigen COVID-Regeln gesetzt werden. Es gebe einige Bundesländer, wo ein Lockdown noch verhindert werden könne.

Quelle: Heute-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?