Start NEWS PANORAMA Freibad: So knallhart sind die neuen Baderegeln
BADESPASS

Freibad: So knallhart sind die neuen Baderegeln

(FOTO: iStock)

Die Stadt Wien hat die neuen Corona-Regelungen für die Badesaison festgelegt. Sie werden Frei-und Hallenbäder, sowie auch Naturgewässer betreffen.

Der offizielle Start der Saison ist der 19. Mai. Ihre Pforten öffnen werden 17 Sommerbäder, 11 Familienbäder, die Hallenbäder Hütteldorf und Brigittenau sowie die Schwimmhallen des Theresienbades und des Hallenbades Donaustadt. Im Hinblick auf das näherkommende Datum hat die Stadt Wien am Mittwoch bekannt gegeben, worauf sich Bade-Fans gefasst machen können. “Die Freude auf die Eröffnung der Wiener Bäder ist bereits sehr groß. Die Wiener Bäder sind bereit!”, so Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS). Die Regeln sind allerdings knallhart:

– Der Einlass ist nur für genesene, geimpfte oder getestete Personen zulässig. Entsprechende Kontrollen sind vor jedem Badebesuch durchzuführen (ausgenommen Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr). In den Sommer- und Freibädern erfolgt keine namentliche Registrierung – in den Hallenbädern ist diese erforderlich.

– Beim Einlass sowie am gesamten Badegelände ist ein Mindestabstand von 2 Meter zu anderen Badegästen, ausgenommen im gemeinsamen Haushalt lebend, einzuhalten.

– Im Schwimmbecken ist ein Mindestabstand von 2 Metern, in Naturgewässern von 3-4 Metern einzuhalten.

– Die allgemeinen Hygieneregeln sind einzuhalten, besondere Hygiene wird in Sanitärräumen und Schwimmbecken erwartet.

– In allen Innenräumen ist eine Schutzmaske der Klasse FFP2 zu tragen.

– Das Verweilen an Einstiegen, Beckenrändern und Beckenumgängen ist nicht gestattet.

– Ansammlungen sind zu vermeiden. 

Dazu müssen wie bisher gewohnt ein Mindestabstand, Hygieneregeln sowie die FFP2-Maskenpflicht eingehalten werden. Genauere Details könnt ihr hier einholen.