Start NEWS PANORAMA Katholische Kirche: Text des Vaterunsers wird geändert
ITALIEN

Katholische Kirche: Text des Vaterunsers wird geändert

Neuer-Text-Vaterunser
(FOTO: iStockphoto)

Wie die italienische katholische Kirche in einer offiziellen Presseaussendung bekannt gab, wurde ein Beschluss für eine Textänderung des Gebets gefällt.

Bei einer Bischofskonferenz wurde eine neue Messbuch-Übersetzung verabschiedet, die eine neue Version des Vaterunsers beinhaltet. Dies wurde vergangenen Donnerstag offiziell mitgeteilt.

Künftig soll die Zeile „Führe uns nicht in Versuchung“ „Lasse uns nicht in Versuchung geraten“ lauten. Wann dieser Beschluss rechtskräftig wird, ist noch offen. Grund hierfür ist die Tatsache, dass die neue Textzeile erst den zuständigen Organen im Vatikan vorgelegt werden muss.

Änderungen im „Gloria“
Zudem soll es zu einer Änderung einer Formulierung im „Gloria“ der Messe kommen. Anstatt „Friede auf Erden den Menschen guten Willens“ soll in Zukunft „… den von Gott geliebten Menschen“ verwendet werden. Dies sei näher am griechischen Original.

Hierbei handelt es sich keines Falls um eine über das Knie gebrochene Entscheidung, da die Arbeiten an den Übersetzungen des neuen Messbuches 16 Jahre lange dauerten. In der Mitteilung wurde betont, dass sich die Bischöfe und Experten um „theologische, pastorale und stilistische Verbesserungen“ bemühten.

Vorheriger ArtikelKopftuchverbot: So ist die Gesetzeslage in anderen EU-Staaten
Nächster ArtikelÖsterreichisches Gericht: “Ustaša-Gruß ist ein Nazi-Gruß”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!