Start Balkan
OPFER IN SICHERHEIT

Pflegerinnen wegen Gewalt im Altenheim festgenommen (VIDEO)

PFLEGERIN_KOSOVO
(FOTO: Twitter/@izlozba_poroka)

Der Skandal, der im Seniorenzentrum „Orenda“ in Peja, Kosovo, öffentlich wurde, wird im Land und darüber hinaus immer wieder diskutiert. Heute hat die Polizei im Kosovo drei Pflegerinnen festgenommen, die verdächtigt werden, eine Bewohnerin des Altenheims in Peja missbraucht zu haben.

Zur Erinnerung, Minira Nura wurde Opfer eines brutalen und unmenschlichen Angriffs in einem Altenheim und der Höhepunkt des Skandals war als die Altenpflegerin Aurona Pelaj ihre Hände hielt und sie schlug.

Die Pflegerinnen wurden 48 Stunden lang festgehalten. Ein Video der Festnahme erschien in sozialen Netzwerken. In dem Video sind sie zu sehen, wie sie von der Polizei mit gesenktem Kopf in das Gefängnis in Lipjan gebracht werden.

Das Opfer, die an Alzheimer erkrankte Minira, wurde von ihrer Tochter aus dem Pflegeheim geholt, wo sie Gewalt erlebte.

Zaneta Nura gab an, dass sie Anzeichen von Gewalt im Gesicht ihrer Mutter bemerkte, aber nicht glauben konnte, dass dies von den Angestellten ausging. „Ich habe Spuren von Gewalt im Gesicht gesehen, aber ich konnte nicht glauben, dass es in einem solchen Heim von einem Arbeiter kommen könnte. Ich habe meine Mutter automatisch da rausgezogen, jetzt hoffe ich, dass der Gerechtigkeit Genüge getan wird und der Fall gelöst wird. Es ist meiner Mutter passiert, aber lassen wir nicht zu, dass es anderen passiert“, sagte Nura.

In der Zwischenzeit sprach der Sprecher der Polizei der Region Peja, Fadil Gashi, und sagte, dass der Angriff  am 29. Oktober stattgefunden habe: „Drei Personen aus diesem Zentrum wurden festgenommen, und der Fall ereignete sich am 29. Oktober. Eine Pflegerin wurde wegen „Angriffs“ angeklagt, die Zweite wegen „Unterstützung bei der Ausführung eines Angriffs“ und die Dritte wegen „nicht autorisierter Aufnahme“, sagte Gashi.

Wie finden Sie den Artikel?