Start NEWS Chronik Rassistischer Angriff: Nachbar beschüttet Paar mit Abwaschwasser, weil sie Slowenen sind
KÄRNTEN

Rassistischer Angriff: Nachbar beschüttet Paar mit Abwaschwasser, weil sie Slowenen sind

(FOTO: iStockphoto)

Ein Mann aus Ferlach (Kärnten) beschüttete ein slowenisches Ehepaar mit Abwaschwasser. Daraufhin brach er dem Slowenen den Finger, er selbst erlitt einen Nasenbeinbruch.

Ein unfassbarer rassistischer Angriff gegenüber einem slowenischen Ehepaar ereignete sich in Ferlach im Bezirk Klagenfurt: Ein 45-jähriger Nachbar des Ehepaares beschüttete sie mit Abwaschwasser, und das nur, weil die beiden Slowenen sind! Zwischen den beiden Parteien hatte es in den vergangenen Tagen bereits immer wieder schwere Auseinandersetzungen gegeben. Der Nachbar beschimpfte das Paar aufs wüsteste wegen ihrer Herkunft und bedrohte sie auch immer wieder.

Am 11. Juli gegen 22 Uhr eskalierte die Situation dann komplett: Einmal mehr kam es zu einem Streit zwischen dem 45-Jährigen und dem Paar aus Slowenien. Plötzlich griff der Nachbar zu einer Schüssel mit Abwaschwasser und schüttete dieses auf das slowenische Ehepaar, das am Balkon nebenan saß.

Der 52-jährige Mann und seine 50-jährige Frau riefen daraufhin ihren 20-jährigen Sohn zu Hilfe.

Finger- und Nasenbeinbruch
Ihr Sohn kam sofort zur Hilfe, fing im Stiegenhaus ebenfalls mit dem 45-Jährigen an zu streiten. Danach wurde es handgreiflich: Der Ferlacher brach dabei dem 52-jährigen Slowenen den rechten Finger. Dessen Sohn griff ein, um seinen Vater zu beschützen und schlug dem 45-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Dieser erlitt einen Nasenbeinbruch.

Beide verletzten Personen wurden von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht. Der Ferlacher, sowie der 20-jährige Sohn wurden angezeigt.

Quellen und Links:

Vorheriger ArtikelTeenager (13) im Puff entjungfert: Prostituierter droht nun Landesverweis
Nächster ArtikelAMS: Jobs nur für Inländer und integrierte Ausländer?
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!