Start News Chronik Schreckliche Tat: Vater soll Baby zu Tode geschüttelt haben
DEUTSCHLAND

Schreckliche Tat: Vater soll Baby zu Tode geschüttelt haben

FUESSE_BABY
(FOTO: iStock)

Ein drei Monate altes Baby soll vom Vater so stark geschüttelt worden sein, dass es die Ärzte im Spital nicht mehr wiederbeleben konnten. Die Ermittlungen sind am laufen.

Thüringen/ Deutschland: Die Horrortat hat sich bereits Ende Februar ereignet. Der Oberstaatsanwalt bestätigte RTL den grauslichen Verdacht. Der 35-jährige Vater des toten Säuglings befindet sich derzeit in U-Haft. „Es wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt“, sagt der Oberstaatsanwalt. Am Mittwoch gab es eine Hausdurchsuchung, um alle Beweise zu sichern. Danach wurde er festgenommen.

Laut den jetzigen Erkenntnissen soll der Vater das drei Monate alte Mädchen durch Schütteln so schwer verletzt haben, dass sie verstorben ist. Wieso der Vater das tat und ob er überfordert war, wird noch ermittelt. „Wir stehen mit unseren Ermittlungen noch ganz am Anfang“, sagte er gegenüber RTL.

Quelle: RTL-Artikel