Serbien aus Gruppe der freien Staaten genommen

RANKING

10429

Serbien aus Gruppe der freien Staaten genommen

Serbien-freie-Staaten-Freedom-House
(FOTO: iStockphoto)

Freedom House, eine internationale NGO mit Sitz in den USA, nahm nach einem Jahrzehnt Serbien erneut aus der Gruppe der freien Staaten.

Wie Belgrader Medien berichten, sei dem Bericht der NGO für 2018 zu entnehmen, dass Serbien sich nun abermals in der Gruppe der teilweise freien Staaten befindet. Grund hierfür sind laut Analyse von Freedom House Verschlechterung im Bereich der politischen Rechte und bürgerlichen Freiheiten.

67 von 100 möglichen Punkten
Insgesamt erreichte das Balkanland 67 Punkte, und gehört mit einem Minus von sechs Punkten zu jenen Staaten, die die größten Verschlechterungen im vergangenen Jahr verbuchten.

Im Bericht werden laut „N1“ besonders die verschlechternden Wahlprozesse, kontinuierliche Hetze gegen kritische Medien und Journalisten, aber auch eine faktische Ansammlung von Befugnissen bei Präsident Aleksandar Vučić, die im Widerspruch mit seinen verfassungsmäßigen Befugnissen stehen würden, kritisiert.

Somit befindet sich Serbien abermals in derselben Gruppe wie die Nachbarstaaten Bosnien, Montenegro, Albanien, Mazedonien, Kosovo sowie Ungarn.

Teile diesen Beitrag: