Start NEWS Chronik Serbische „Hexe“ Slađana erschlich sich mehr als 30.000 Euro (FOTO)
BETRUG

Serbische „Hexe“ Slađana erschlich sich mehr als 30.000 Euro (FOTO)

(FOTOS: LPD NÖ)

Die serbische Staatsbürgerin (50) wird verdächtigt, mehrere Personen mit ihren Fähigkeiten als „Hellseherin“, „Heilerin“ und „Hexe“ abgezockt zu haben.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich ermittelt bereits seit Mai dieses Jahres gegen die 50-jährige. Slađana J. war überall in Niederösterreich unterwegs, wo sie ihren späteren Opfern ihre „übersinnlichen Dienste“ anbot. Dafür soll sie hohe Geldsummen, sowie Gold und Schmuck erhalten haben.

„Hexe“ verhaftet
Der Serbin wird vorgeworfen von, einem ihrer Opfer einen dreistelligen Eurobetrag und Goldmünzen erschlichen zu haben. Der entstandene materielle Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Bei einer Hausdurchsuchung konnten Ermittler unzählige Wertgegenstände (Schmuck, Gold- und Silbermünzen) und eine hohe Summe Schweizer Franken sicherstellen. Die Frau wurde inhaftiert.

Weitere Opfer vermutet
Das Landeskriminalamt Niederösterreich veröffentlichte nun ein Foto der Verdächtigen, sowie einen Hinweisaufruf. Zudem vermutet die Polizei weitere Opfer. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) können unter der Telefonnummer 059133-30-3336 abgeben werden.

Fotos von der Verdächtigen findet ihr auf der zweiten Seite!

Vorheriger ArtikelGratis-Tests für Kroatien-Urlauber: 5 positiv ausgewertet
Nächster ArtikelNeuer Wind für Wien: Diese Forderungen stellt Dino Šoše mit „Die Neuen“ für Migranten
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!